Sie sind hier: Bücherantiquariat

Greenkids Magdeburg: Unsere Umwelt- unsere Zukunft

Preis: 0,50 €


Greenkids Magdeburg e.V., Unabhängige Jugendschutzorganisation Magdeburg:
Unsere Umwelt – unsere Zukunft!
Die Broschüre wurde 1995 für die Umwelterziehung an Schulen in Sachsen-Anhalt entwickelt, 29 Seiten, DIN A5.
INHALT: * Vorwort von Felux Husmann * Das Klima * Verkehr (“Zu uns Menschen gehört Bewegung” -Verkehr – Auto – Auswirkungen - Alternativen) * Der Regenwald (Wirtschaft und Tropenschutz – Die Tropen und ihre Natur – Der Kampf ums Licht – Tiere werden seltener – Menschen im Kampf um die Natur – Stop dem Import von Tropenhölzern!) * Verunreinigung der Gewässer (Meere und Flüsse) * Papier (Zu viel Papier landet auf dem Müll) * FCKW und FKW - Eine Familie von Ozonkillern * Chlorchemie (Chlor – kleines Symbol, verheerende Wirkung) * Atommüllager Morsleben (Endlich wahre Fakten – dennoch jeden Tag weitere Einlagerungen - Atommüllendlager und Morsleben – Braucht Morsleben bald Schwimmringe für den radioaktiven Abfall? Es tropft und suppt in der Grube) * Unser Müll (Gar nicht erst benutzen, was erst zu Abfall wird – Material- und qualitätsbewußt einkaufen – Wertstoffe getrennt sammeln – Recyclingprodukte verwenden - Auf gefährliche Stoffe achten) * Greenkids Magdeburg e.V. Aufgaben und Ziele der Jugendumweltschutzorganisation
Eingestellt am unter Bücherantiquariat, Produkte | Kommentare deaktiviert

Gewalt gegen Frauen Info-Heft

Preis: 0,30 €

Gewalt gegen Frauen. Texte zur Einführung
Heft mit 24 Seiten DIN A5. Herausgegeben von den Jungdemokraten/Junge Linke NRW, 1998
Texte zur alltäglichen strukturellen und direkten Gewalt gegen Frauen.
INHALT: Einleitung * Gewalt durch Sprache * Weg mit dem §218 * Ehe als Gewaltverhältnis * Ein Beispiel zu struktureller Gewalt: Die Schule * Batman und Co- Gewalt im Film * Die Ware Frau – Zwangsprostitution in Deutschland * Ein Küßchen in Ehren kann keine verwehren
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Schmanddibben (Kassel)

Preis: 2,00 €

Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Schmanddibben
Ein biologischer Regionalwarenladen in Kassel und seine Erzeuger stellen sich vor; und dazu gibt`s leckere Rezepte!
Kassel 1985. 48 Seiten mit Abbildungen
INHALT: Vorwort * Die Entwicklung der Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Schmanddibben * Ziele der Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft * Die Erzeuger stellen sich vor: Kragenhof, Hofgemeinschaft Vollmarshausen, Hofgemeinschaft Geismar, Hofgemeinschaft Oberellenbach, Michael Schulte aus Kirchberg, Ackergemeinschaft Fehrenberg, Hof Fehrenberg, Hardmühle in Elbenberg * Die Ladengruppe * der Arbeitskreis junger Landwirte, Nordhessen * Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) * Die wirtschaftliche Situation der EVG, Bilanz und Perspektive * Leckere Rezepte und Tips * Die Herstellung von Speiseölen
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Bauernblatt Extra Neue Agrarpolitik in Hessen?

Preis: 3,00 €

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (Herausgeber)
Bauernblatt. Eine Zeitung von Bauern für Bauern.
Extra- Ausgabe: Neue Agrarpolitik in Hessen?

Positionen, Einschätzungen, Dokumente zu den hessischen Agrarverhandlungen 1984
Rottenburg 1985. 124 Seiten
Sehr interessantes Dokument aus der Zeit der Agrarwende, als sich die Kleinbauern in einer Schuldenspirale befanden, ausgelöst durch die zunehmende Hochtechnologisierung und Monopolisierung einer sich internationalisierenden Landwirtschaft. Auch ein interessanter Einblick in die ersten Jahre der (zu der Zeit West-)Grünen, die in Hessen mit der SPD regierten und versuchten, zwischen den Landwirten und Politbetrieb zu vermitteln und eine dauerhafte Förderung der alternativen Landwirtschaft zu etablieren. Ein Förder- und Selbsthilfe- Element war die genossenschaftliche Raiffeisenbank, in deren Geschichte im Anhang Einblick gegeben wird.
INHALT: Vorwort * Eine neue Agrarpolitik in Hessen? * Götz Schmidt * Die agrarpolitische Position der hessischen Sozialdemokratie * Onno Poppinga * Dokumente: Ergebnisprotokoll der Agrarverhandlungen * Vorschläge zu den Agrarverhandlungen/ Für eine neue Agrarpolitik / Aktionsfonds für eine eigenständige Regionalentwicklung / Förderung des biologischen Landbaus * Richtlinien für eine Existenzsicherung von klein- und mittelbäuerlichen Betrieben / Richtlinien zur Förderung zusätzlicher Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten im ländlichen Raum (Ländliches Regionalprogramm) * Anhang: Aus den Anfängen der kurhessischen Raiffeisenbewegung * Onno Poppinga
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Das Food- Coop Handbuch. Gemeinsam ökologisch handeln.

Preis: 5,00 €


Bundesgemeinschaft der Lebensmittelkooperativen (Herausgeber):
Das Food-Coop Handbuch. Gemeinsam ökologisch handeln
Bochum 1997. ISBN 3-00-005371-9
110 Seiten mit Abbildungen
Kooperationen statt Monopole, Direkteinkauf beim Erzeuger statt über Großlieferanten. Für einen direkten Handel von Mensch zu Mensch und ökologisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften.
Das vorliegende Koop- Handbuch versteht sich als Leitfaden für die Neugründung von Koops und als Anregung zur Verbesserung und Motivation bestehender Koops.
INHALT: Vorwort * Koop-Typen (z.B. Land- Koop mit Haushalten, Stadt- Koop mit Mitgliedern, Koops mit Ehrenamt, Koops mit bezahltem Ladendienst,…) * Neugründung (Praktischer Leitfaden, Startschwierigkeiten, Erfahrungsberichte) * Mitglieder (Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen, Mitgliederversammlung, Arbeitsgruppen, Außendarstellung, Mitgliederbetreuung,…) * Ladengestaltung und – Ausstattung (Raum, Waren, Mitglieder, Infrastruktur, Grundausstattung, Kommunikation, Kinderecke, usw.) * Warenbezug (Produktauswahl, Lieferantenauswahl, Bestellung, Lieferung, Bezahlung, Non-food-Bereich) * Warenabgabe (Dienstsysteme, Ladendienst, Gebindegrößen, Etikettensysteme, Bestellsysteme, Mitgliedereinkauf, Öffnungszeiten) * Warengegenwert und Finanzierung (Finanzierungsprobleme, Verlustvermeidung, Von der Warenannahme bis zur Reklamation, Inventur und Buchhaltung, Schwierigkeiten) * Rechtsformen (Vorstellung verschiedener Rechtsformen, Erfahrungsberichte Food- Koops und Steuern) * Vernetzung und überregionale Zusammenschlüsse (Bundesarbeitsgemeinschaft der Lebensmittelkooperativen e.V., Ökomarkt e.V., Rheinische Arbeitsgemeinschaft und Ökologisches Handeln GMbH) * Politisches (Politischer Hintergrund und Ansprüche: Ein Blick ins Geschäft, Agenda 21, Grundlegende Gedanken zu Ernährung und Jahreszeitenrhythmus) * Anhang: Leitfaden zur Gründung, Satzungen, Quellen und Literatur, Adressenverzeichnis
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Hanfpapier Block

Preis: 3,00 €

Hanfpapier
Block mit 50 Blatt, bestehend aus 50% Hanf und 50% Altpapier
Maße: 10,5 x 15 cm
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Postkarte Atomtod

Preis: 0,30 €

Postkarte gegen Atomkraftwerke
Der Atomtod droht überall….
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Antoine de Saint-Exupéry : Durst

Preis: 2,40 €

Antoine de Saint-Exupéry : Durst
Reclamheft mit 62 Seiten
ISBN 978-3-15-007847-1
In der vorliegenden Erzählung aus „Wind, Sand und Sterne“, versehen mit einem Nachwort von Gerd Gaiser, müssen sich Antoine und Prévot nach einem Flugzeugabsturz in der lybischen Wüste durchschlagen. Sie irren tagelang ohne einen Tropfen Wasser durch eine zunächst faszinierende und schließlich immer feindlicher werdende Landschaft, in der es keine Menschen zu geben scheint, und auch Tiere sind selten. Antoine begegnet hier jenem Fuchs, den die meisten aus dem „Kleinen Prinzen“ kennen. Als endlich die Rettung in Form eines Beduinen vor den beiden „Schiffbrüchigen“ erscheint, halten sie ihn zunächst für eine weitere Fata Morgana.
In dieser kleinen Erzählung entfaltet Saint-Exupéry -wie in allen seinen Schriften- seine Ideen des Humanismus. Gerade jenseits menschlicher Behausungen werden sowohl die Unzulänglichkeiten der Zivilisation deutlich, wie auch ihre wunderbaren Möglichkeiten. Wer von einem Menschen gerettet wird, kennt keine Feinde mehr: „Du aber, unser Retter, Beduine aus Libyen, du wirst mir aus dem Gedächtnis schwinden! Deines Gesichtes kann ich mich nicht entsinnen. Du bist der Mensch und erscheinst mir mit dem Antlitz aller Menschen! Du hattest uns nie zuvor gesehen und hast uns doch erkannt!/ Du bist mein geliebter Bruder, und ich werde dich in allen Menschen wiedererkennen!/ Du erscheinst mir voll Adel und Leutseligkeit, ein großmächtiger Herr, in dessen Macht es stand, Wasser zu reichen. Alle meine Freunde, alle meine Feinde kommen mir in deiner Person entgegen, und ich habe keinen einzigen Feind mehr auf der Welt.“

Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Beeber: Heebie-Jeebies Jüdischer Punk aus den USA

Preis: 10,00 €

Steven Lee Beeber: Die Heebie-Jeebies im CBGB’s. Die jüdischen Wurzeln des Punk
Aus dem Englischen von Doris Akrap. Mainz: Ventil Verlag 2008, 1. Auflage ISBN 978-3-931555-64-1. Buch mit 300 Seiten und vielen Photos und Abbildungen.
Punk ist jüdisch? „Die Heebie-Jeebies im CBGB’s“ wagt einen völlig neuen Blick auf die Geschichte des amerikanischen Punk.
Der US-amerikanische Autor und Publizist Steven Lee Beeber untersucht erstmals die Entstehung der amerikanischen Punkbewegung mit Blick auf den jüdischen Background der wichtigsten Protagonisten wie Tommy und Joey Ramone, Lou Reed, Richard Hell oder Jonathan Richman. Sie alle gehörten der ersten Generation amerikanischer Juden an, die nach dem Zweiten Weltkrieg aufgewachsen ist. Punk wurde zu ihrer Form der Auseinandersetzung mit der jüdischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. „Im New York Punk spiegelt sich die jüdische Geschichte von Unterdrückung und Unsicherheit, Flucht und Migration, gleichzeitig drinnen und draußen, gut und schlecht zu sein. Diese Musik drückt das Gefühl der Post Holocaust-Generation aus, das Gefühl, immer am falschen Ort zu sein“, so Beeber in einem Interview. Beeber hat für sein Buch über 125 Protagonisten des jüdischen Punk interviewt. Er zeichnet eine Geschichte des amerikanischen Punk von seinen Vorläufern wie den Fugs und Velvet Underground über die Ramones bis hin zu Richard Hell. Daneben bietet er Einblicke in die Avantgarde-Szene um John Zorns Label Tzadik, die jüdische Comicszene New Yorks und die aktuelle jüdische Punkszene.
INHALT: * Die Jüdischen Punks, die Kabbalisten des Rocks * Vorwort von Peter Waldmann * Einleitung * 1. Die Protokolle der Weisen des Punk. Lenny Bruce: Der Schutzheilige des jüdischen New York * 2. Der Zeyde des Punk. Lou Reed: Der Pate des (jüdischen) Punk * 3. Ein netter jüdischer Junge. Danny Fields schafft den Schamanen, den Außenseiter und Punk * 4. Suicide is painful.  Rev und Alan Vega bringen die jüdische Straße auf die Bühne * 5. I’m straight. Jonathan Richman: Der coole Nerd * 6. The Ten Nuggets. Lenny Kaye und die Compilation der „Zehn Gebote des Punk“ * 7. Der Fiedler in der Bowery. Hilly Kristal eröffnet das CBGB OMFUG * 8. Judios und koffeinfreie Italiener. Ironie, Blasphemie und die jüdische Masche * 9. Eine jüdisch-amerikanische Band. Die hebräischen Grundlagen der Ramones * 10. Der Übermensch!!! Comicbücher, Golems und Super-Juden taufen PUNK * 11. Eine jüdische Hölle. Richard Meyers erschafft den schlimmsten Alptraum einer jüdischen Mutter * 12. Die Schicksengöttin. Chris Stein erschafft die erste Punkprinzessin * 13. Hotsy-Totsy Nazi Schatzis. Nazi-Symbole und die Endlösung der Endlösung * 14. Die neuen JAPS (Jewish American Punks). Jüdisch-amerikanische Frauen und die Geburt des Female Punk * 15. Write Yiddish, Cast British. Wie England den jüdischen Punk stahl * 16. Die Post-Punk-Geschichte. Wie die Radical-Jewish-Culture-Bewegung den NY-Punk weiter Downtown brachte * One of us * Epilog * My Brain is Hanging Upside Down * Nachwort zur deutschen Ausgabe * Glossar * Quellen* Register
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Gustav Landauer – Bibliographie

Preis: 5,00 €

Gustav Landauer Bibliographie. Herausgegeben von Siegbert Wolf
Edition Anares im Trotzdem-Verlag. Bibliographienreihe Band 1, 1992. ISBN 3-922209-90-6
Buch mit 140 Seiten, neuwertig
INHALT: Vorwort- zu Leben und Werk Gustav Landauers
Archivalien * Schriften * Übersetzungen (Buchausgaben) * Gedruckte Briefe * Gedruckte Protokolle von Reden Gustav Landauers * Aufsätze in „Der Sozialist“ * Zeitschriften- Aufsätze * Übersetzungen im „Sozialist“ * Anthologien * Erinnerungen und Würdigungen * Sekundärliteratur (eine Auswahl) * Namensverzeichnis * Über den Herausgeber
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir tun was … Für Hecken und Feldgehölze (Lohmann) (i51)

Preis: 2,00 €

Dr. Michael Lohmann
Wir tun was für Hecken und Feldgehölze
Ein Buch der Aktion Ameise
Serie Natur aus dem Verlag F. Schneider, München 1986. ISBN 3-505-09343-2 gebunden ISBN 3-505-09247-9 broschürt.
63 Seiten. Mit vielen Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen und Photos.
Die Reihe „Aktion Ameise“ richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche, aber auch der interessierte Erwachsene findet in den Büchern hilfreiche Anregungen zum praktischen Naturschutz oder für den Garten. Klappentext: Hecken und Feldgehölze prägten die Kulturlandschaft unserer Vorfahren so selbstverständlich, daß sie auf kaum einer bildlichen Darstellung von Land und Äckern fehlten. Heute breiten sich großflächig ausgeräumte Produktionslandschaften aus. Doch setzt ein allgemeines Umdenken ein, denn Hecken und Feldgehölzen kommt ein hoher ökologischer Stellenwert zu. Wo der Wald stirbt, werden sie nötiger gebraucht denn je.
Der Biologe Michael Lohmann nennt die Tatsachen, die Hecken unverzichtbar machen- nicht nur für eine artenreiche Lebensgemeinschaft der freien Natur, sondern auch im Interesse des wirtschaftenden Menschen. Viele Jugendliche beteiligen sich (…) an Pflanz- und Pflegemaßnahmen für Hecken und Feldgehölze. Der Autor sagt, wo und wie praktische Arbeit geleistet werden kann. INHALT: * Zum Buch * Hecken bilden Lebensräume * Die Gehölze der Hecke * Tabelle der Heckengehölze * Die Kräuter der Hecke * Die Tiere der Hecke * Tierarten der Hecke * Brutvögel der Hecke* Flurbäume und Feldgehölze * Laubbäume im Überblick * Hecken pflanzen – wo und wie? * An die Arbeit! * Pflege und Schutz von Hecken * Noch zwei Hinweise * Bücher und Schriften, die euch weiterhelfen * Die Aktion Ameise und ihre Grundsätze * Adressen * Lieber Leser, lieber Freund!
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir tun was … Für Insekten (Reichholf) (i52)

Preis: 2,50 €

Josef Reichholf
Wir tun was für die Insekten
Ein Buch der Aktion Ameise
Serie Natur aus dem Verlag F. Schneider, München 1987. ISBN 3-505-09583-4
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten. Mit vielen Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen und Photos.
Die Reihe „Aktion Ameise“ richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche, aber auch der interessierte Erwachsene findet in den Büchern hilfreiche Anregungen zum praktischen Naturschutz.
Neben der Erklärung der Arten und ihrer Lebensweisen gibt es Aktionstipps, wie man etwa einen Hummelkasten oder ein Brutholz für Wildbienen bauen kann.
Klappentext: Pfui Spinne! Aber die ist gar kein Insekt. Die Welt der Insekten oder Kerbtiere spielt sich im kleinen ab- für uns oft im verborgenen. Professor Reichholf zeigt an einige Insektenarten unserer Heimat, warum sie gefährdet sind, wo wir sie finden und wie wir ihnen helfen können. Zu viele selten gewordene Insekten stehen schon auf der Roten Liste. Es wird höchste Zeit, daß auch dieser wichtige Teil unserer heimischen Natur beachtet und aktiv geschützt wird. Jeder kann dazu beitragen. INHALT: * Zum Buch * Kerbtiere – brauchen sie Hilfe? * Wildbienen und Hummeln * Sandbienen * Andere * Wildbienen * Hummeln * Hornissen und Wespen * Hornissen * Feldwespen * Marienkäfer und andere Käfer * Florfliegen * Ohrwürmer * Spinnen * Weiterführende Bücher * Adressen * Die Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Alternative Energien (Beisel) (i53)

Preis: 1,50 €

Dieter Beisel
Wir informieren uns : Alternative Energien
Aus der Reihe Aktion Ameise
München: Schneider 1988 ISBN 3 505 09581 –8 Gebundenes Buch, Hardcover
71 Seiten mit mehreren Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen und Photos
Die Reihe der Aktion Ameise richtet sich an junge Leser, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Die alternativen Technologien haben sich zwar seit Erscheinen des Buches weiterentwickelt, aber die zugrundeliegenden Prinzipien sind die gleichen geblieben – und einiges steckt weiterhin in den Kinderschuhen. Das Buch ist somit noch immer als erste Einführung in das Thema Alternative Energien empfehlens- und lesenswert.
Klappentext: Ohne Atomstrom gehen die Lichter aus- behaupten viele „Realpolitiker“. Aber vermutlich noch mehr Mitmenschen fürchten die strahlende Zukunft, wie sie uns die Technokraten von Industrie und Veraltung heute einrichten. Das Für und Wider der Kernkraft und „alternativen“ Energien wird auf vielen Ebenen energisch erörtert.
Dieter Beisel beleuchtet die physikalischen und ökologischen Hintergründe jeder Energiegewinnung. Er macht deutlich, daß die Energiefrage künftig nicht nur technisch machbare, sondern vor allem ökologisch vertretbare Antworten erfordert. Er informiert an konkreten Beispielen über die Möglichkeiten umweltverträglicher Energiegewinnung von morgen am Stand der Technik von heute. INHALT: * Zum Buch * Wozu wir Energien brauchen * Welche Energien wir nutzen * Warum unser Energieverbrauch der Umwelt schadet * Die Kraft des Wassers * Vom Wind getrieben * Wenn uns die Sonne wärmt * Wärme in Luft, Wasser und Boden * Energien von Pflanzen und Tieren * Strom aus Sonnenlicht * Hoffnung Wasserstoff * Welche Zukunftsenergien im Gespräch sind * Wie wir Energie sparen können * Umweltbewußter Gebrauch von Energie * Bücher zum Thema * Bücher der Aktion Ameise * Adressen * Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund!
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Gentechnologie? (Kremer) (i54)

Preis: 1,00 €

Dr. Bruno P. Kremer
Wir informieren uns: Gentechnologie?
Ein Buch aus der Reihe Aktion Ameise. München: Schneider 1988 ISBN 3 505 09873 –6
Gebundenes Buch, Hardcover. 71 Seiten mit mehreren Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Schautafeln, Photos.
Die Reihe der Aktion Ameise richtet sich an junge Leser, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Die Gentechnologie hat sich seit Erscheinen des Buches erschreckend weiterentwickelt, aber die angesprochenen Gefahren sind die gleichen geblieben. Als Einführung in die Zellbiologie und die verschiedenen Methoden ihrer genetischen Manipulation ist das Buch noch immer empfehlens- und lesenswert.
Klappentext: Das jüngste Kind aus der Ehe von Naturwissenschaft und Technik macht beängstigende Fortschrotte. Die ersten nicht natürlichen Organismen, von Molekularbiologen im Labor komponiert, wurden freigesetzt. Heute sind es Bakterien, morgen können es mehrzellige Lebewesen sein.
Wohin führe die Spiele mit dem Werkzeug der Schöpfungsgeschichte? Der Autor informiert uns über Grundlagen, Möglichkeiten und Gefahren, die sich mit Gentechnologie verbinden.
INHALT: * Zum Buch * Gentechnologie – eine neue Bedrohung? * Der Stoff, aus dem die Gene sind * Der Griff nach den Genen * Wie am Schnürchen * Blinde Passagiere * Ist die Veränderung des Erbguts grundlegend neu? * Manipuliert auch die Natur Gene? * Mikroben als Zell-Ingenieure * Ein Wunschziel der Pflanzenzüchtung * Gene nehmen – Leben retten? * Der nächste Schritt: Gentherapie?* Der Krieg der Gene * Veränderte Gene – Gefahr für das Leben? * Der Schöpfung ins Handwerk pfuschen? * Genetik und Gen-Ethik * Wo die Grenzen liegen * Bücher und Schriften zum Thema * Adressen * Die Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund!
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Mißbrauchte Tiere. Fragwürdige Tierversuche (Sanwald) (i55)

Preis: 1,00 €

Imme Sanwald
Wir informieren uns : Mißbrauchte Tiere
Fragwürdige Tierversuche
Aus der Reihe Aktion Ameise. Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1987. ISBN 3-505-09584-2
Gebundenes Buch, Hardcover, 70 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich vornehmlich an junge Menschen.
In diesem Buch sind einige schlimme Photos von Tierversuchen zu sehen- sie bilden aber lediglich die Wirklichkeit ab… und die sollte die Erwachsenenwelt nicht vor der Jugend verstecken.
Aus dem Klappentext: Die Autorin Imme Sandwald studierte Agrarwissenschaften und ist freie Journalistin. Sie malt das Grauen in den modernen Folterkammern der Labors nicht aus, sondern sagt, in welchen Bereichen der Industrie, der Forschung (einschließlich Wehrtechnik) und der Lehre heute das klägliche Leben der Versuchstiere dem „Wohl des Menschen“ geopfert wird. (…)
INHALT: * Zum Buch * Versuche an Tieren * Schreckenszahlen * Schimpansen sterben für Aids * Meerschweinchen mögen Menschen * Katzen haben sieben Leben * Kuscheltiere im Lidschattentest * Weiße Mäuse mögen keinen Wodka * Frontschweine sind arme Schweine * Alternativen zum Tierversuch * Das tun Tierschützer * „Tasso“ (Kennzeichnung gegen Haustierdiebe) * Was kannst du tun? * Wir kämpfen um jede Hundepfote * Positivliste der Kosmetikfirmen * Adressen * Bücher für mehr Information * Die Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Wildtiere in Gefahr (Richarz (i56)

Preis: 0,50 €

Dr. Klaus Richarz
Wir informieren uns : Wildtiere in Gefahr
Aus der Reihe Aktion Ameise. Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1988. ISBN 3-505-09743-8
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich an junge Menschen, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Klappentext: In diesem Band geht es um die akute Bedrohung Tausender (!) Tierarten unserer Heimat. Der Autor, beruflich mit dem Artenschutz bei der Regierung von Oberbayern befaßt, zeichnet ein deutliches Bild von der Verarmung unserer gegenwärtigen Tierwelt. Der gewonnene Überblick wird jeden, dem die Natur nicht gleichgültig ist, betroffen machen. Die Roten Listen signalisieren Alarm auch für die Lebensgrundlage der Menschen. INHALT: *Zum Buch * Aussterben und Ausrotten * Rote Listen – unsere Sündenregister * Schutz durch Gesetze * Säugetiere - unsere nächsten Verwandten * Vögel – alle sind längst nicht mehr da * Kriechtiere – auf Sonnenwärme angewiesen * Amphibien – „Der Laubfrosch ist ein armer Hund“ * Fische – Stiefkinder des Naturschutzes * Muscheln und Schnecken – Gehäuse als Sammelgut * Heuschrecken - ihre Sommerkonzerte nehmen ab * Libellen – wenig Platz für „fliegende Edelsteine“ * Schmetterlinge weinen nicht * Käfer – Spezialisten haben`s schwer * Wanzen und Bienen – unterschiedliches Ansehen * Eine Verbeugung vor den Ungenannten * Bücher, die weiterhelfen * Adressen * Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Wildpflanzen in Gefahr (Kremer) (i57)

Preis: 0,50 €

Dr. Bruno P. Kremer
Wir informieren uns : Wildpflanzen in Gefahr
Aus der Reihe Aktion Ameise. Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1988. ISBN 3-505-09742-x
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich an junge Menschen, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Klappentext: Die wenigsten Menschen machen sich klar, was das Aussterben von Tier- und Pflanzenarten bedeutet. Haben wir nicht Ersatz in Tierparks und Gärten? Der Autor, Botaniker und Ökologe, zeigt am Beispiel der wichtigsten Lebensräume unserer Heimat, wo und warum unsere Pflanzenwelt heute unersetzliche Verluste erleidet. Der Mensch verursache sie. Auf Dauer gefährden wir dadurch unsere eigenen Lebensgrundlagen. INHALT: * Zum Buch * Lebensraum im Wandel * Völkerwanderung der Pflanzen * Eine bunte Mischung * Pflanzliches Raritätenkabinett * Was ist eine Rote Liste? * Artenvielfalt – die einzige Überlebensformel * Artenschutz und Recht * Pflanzenschutz und Schutz der Pflanzen * Sorgenkinder überall * Hochgebirge * Felsen und Halden * Äcker und Felder * Mager- und Trockenrasen * Wege und Plätze * Gewässer und Ufer * Moor und Heide * Wälder und Gebüsche * Sandfluren und Dünen * Schlickwatt und Salzmarschen * Küstenklippen und Felswatt * Alle auf einen Blick * Bücher, die weiterhelfen * Adressen * Die Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Eine Hoffnung für den Wald? (Meister) (i58)

Preis: 0,50 €

Georg Meister
Wir informieren uns : Eine Hoffnung für den Wald?
Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1988. ISBN 3-505-09874-4
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich an junge Menschen, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Der Autor liefert eine Einführung in das Ökosystem Wald, seine Veränderung durch den Eingriff des Menschen und die Gefährdung des Waldes durch die vielfachen Formen der Umweltzerstörung.
INHALT: * Zum Buch * Was ist ein Wald? * Wie verjüngt sich ein Wald? * Wie würde natürlicher Wald bei uns aussehen? * Wie hat der Mensch den Wald verändert? * Wozu brauchen wir den Wald? * Gab es früher schon große Waldschäden? * Seit wann gibt es ein „Waldsterben“? * Wie erkennt man Waldschäden? * Wie viele Wälder sind geschädigt? * Welche Ursachen hat das Waldsterben? * Wie wirken Luftschadstoffe auf Bäume? * Wie schädigt der Mensch den Wald zusätzlich? * Waldsterben: die Spitze eines Eisbergs? * Was müßte getan werden? * Was wird tatsächlich getan? * Es kommt zu einem Wettlauf mit der Zeit! * Wie könnte der Wald gesunden? * Gibt es eine Hoffnung für den Wald? * Was müssen die Politiker tun? * Was müssen die Förster tun? * Was müßt ihr alle tun? * Bücher und Schriften, die euch weiterhelfen * Anschriften * Aktion Ameise * Lieber Leser
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Naturschutz verkehrt (Richarz) (i59)

Preis: 0,50 €

Dr. Klaus Richarz
Wir informieren uns : Naturschutz verkehrt
Wie wir Lebensräume verplanen
Aus der Reihe Aktion Ameise. Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1987. ISBN 3-505-09597-4
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich an junge Menschen, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Klappentext: Im Naturschutz steht nicht alles zum besten. Immer mehr Menschen und Interessengruppen fordern der Natur immer mehr ab: Sie soll Rohstoffe liefern, ihre einstige Vielfalt an Tieren und Pflanzen bewahren, Boden, Luft und Wasser durch ihre Kreisläufe reinigen, Freizeitwünsche erfüllen, Erholungsraum sein und Bauplätze abtreten. Klaus Richarz, Naturschützer im Staatsdienst, gibt uns an vielen Beispielen zu bedenken, wo privates, geschäftliches und behördliches Wunschdenken mit dem Schutz der Natur nicht mehr zu vereinbaren sind. INHALT: * Zum Buch * Ändern, irren, lernen * Kosmetik statt Naturschutz * Scheinerfolge * Übertriebene Aktivität * Nichtstun kann besser sein * Wie Statistiken täuschen * Schutzgebiet? * Naturschutzgebiete vor Ort * Zwei weitere Schutzgebietstypen * Wo die Natur noch Vorfahrt hat * Kritik – aus Liebe zur Natur * Kaum Schutz für Tiere * Unzureichende Verordnungen * Wieviel Raum braucht die Natur? * Was sich ändern müßte * Natur aus zweiter Hand * Ein Beispiel, das Mut macht * Naturschutzwacht im Einsatz * Die Einstellung entscheidet * Zum Weiterlesen empfohlen * Bücher und Schriften * Adressen * Die Aktion Ameise * Lieber Leser, lieber Freund
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert

Wir informieren uns – Vefehlter Artenschutz (Bezzel) (i60)

Preis: 0,50 €

Dr. Einhard Bezzel
Wir informieren uns: Verfehlter Artenschutz
Wie wir Wildtieren schaden
Aus der Reihe Aktion Ameise. Im Verlag F. Schneider in der Reihe Natur erschienen, München 1987. ISBN 3-505-09596-6
Gebundenes Buch, Hardcover, 71 Seiten, viele Abbildungen und Photos.
Die Bücher der Aktion Ameise richten sich vor allem an junge Menschen, die sich für Ökologie und Naturschutz interessieren.
Klappentext: Das Modewort Artenschutz hält heute für manche Aktivitäten her, die vielleicht einzelnen Tieren, aber nicht der Erhaltung gefährdeter Arten nützen. Wer sich ernsthaft für die Lebensrechte unserer Wildtiere einsetzen will, muß sich gründlich mit den ebenso vielschichtigen wie harten Gesetzmäßigkeiten der freien Natur beschäftigen.
Einhard Bezzel zeigt an alltäglichen Beispielen, daß die Natur oft anders ist, als wir sie gern hätten. Er schärft unser Bewußtsein für die engen Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Lebensraum und Lebensgemeinschaft, und er warnt mit deutlichen Worten vor Fehlern, die auch gutmeinende Naturschützer immer wieder begehen.
INHALT: * Zum Buch * Schlechte Zeiten für „böse“ Tiere * Feindbilder werden aufgebaut * Jäger und Gejagte * Tiere müssen mit ihren Feinden leben * Ein gutes Wort für die Unsympathischen * Muß man Tierarten „regulieren“? * Die Natur reguliert auch ohne den Menschen * „Übervermehrung“ bei Tieren * Lachmöwen und Bläßhühner * Hilfe für Tiere kann problematisch sein * Eine * Storchengeschichte ohne Happy-End * Gefangenschaft für die Freiheit? * Tierschutz - Artenschutz: zwei unterschiedliche Standpunkte * Praktischer Artenschutz unter die Lupe genommen * Spezialisten und Einzelkämpfer im Artenschutz * Füttern mit Maß und Ziel * Perfekter Wohnungsbau unerwünscht * Wiedereinbürgerung von Tieren * Man muß wissen, wovon man spricht * Die Natur ist kein Zoo * Jagdliche Hege – ein Beitrag zum Artenschutz? * Fasan – ein Fremdling wird gehegt * „Wildenten“ – direkt vom Züchter * Reh und Hirsch – des Jägers liebste Kinder * Keine Patentrezepte * Bücher und Schriften, die euch weiterhelfen * Adressen * Die Aktion Ameise* Lieber Leser, lieber Freund!
Eingestellt am unter Bücherantiquariat | Kommentare deaktiviert