Sie sind hier: Anarchie – Hefte und Bücher

Johann Most : Die Eigentumsbestie

Preis: 1,50 €

Johann Most: Die Eigentumsbestie
Packpapierverlag Osnabrück. Heft, DIN A5, 30 Seiten, 5 Abbildungen.
INHALT: Most: Die Eigentumsbestie * Most: Die Neun-Punkte-Erklärung von Tombs * Herrmann Cropp: Ein rebellischer Geist (Nachwort)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Horst Stowasser Projekt A / Plan B (u47)

Preis: 2,00 €

Horst Stowasser: Projekt A / Plan B
Heft mit 27 Seiten, DIN A5.
Hier erhält der am Konkreten interessierte Utopist einen Einblick in Horst Stowassers letztes Wohn- und Lebens-Projekt, das sich leider nicht verwirklichen ließ- aber weiter auf seine Verwirklichung wartet. Denn gut ist der am Projekt A(narchie) angelehnte Plan B noch immer; nur kann Horst keinen neuen Anlauf nehmen, da er inzwischen verstorben ist. Nun müßt Ihr selbst ran und seine Träume lebbar machen.
INHALT:
Projekt A / Plan B: Ein Interview mit Horst Stowasser (Dezember 2005) * Projekt „Eilhardshof“. Generationenübergreifendes Wohnen auf libertäre Art- ein Aufruf zum „ethischen Investment“ in die soziale Zukunft (Mai 2007): Eine ideale Immobilie – Ein soziales Projekt – Eine solidarische Finanzierung * Jetzt wird`s ernst! (Oktober 2007): Generationenübergreifendes Wohnen auf libertäre Art: der Finanzierungsplan für den „Eilhardshof“ steht – Neuland: Be(i)treten erlaubt! – Konzept Mietshäusersyndikat – Lieber 1000 Freunde im Rücken als eine Bank im Nacken – Der aktuelle Stand – Die konkreten Zahlen – Die konkrete Solidarität * Endgültiges Aus für den „Eilhardshof“ : Der Eilhardshof ist gescheitert  — Hauptfehler – Empfohlene Vorsichtsmaßnahme – Nächste Fehler – Abhilfe – Drittes Problem – Gegenindikation – Vorletzter Stolperstein – Klare Sache – Und schließlich – Bittere Pille – Genug betreut und geraten – Noch eine positive Meldung
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Erich Mühsam : Der Krater (l30)

Preis: 4,00 €

Erich Mühsam: Der Krater. Gedichte 1904-1908
DIN A6, 64 Seiten, Handwerkerklebebindung. Packpapierverlag Osnabrück 2014.
Der zweite Gedichtband Erich Mühsams (inklusive kleiner Biographie) mit Boheme-, Liebes-, Vagabunden- und politischen Gedichten, unter anderem Rendez-vous, Erziehung und Der Revoluzzer.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Erich Mühsam : Die Wüste (l29)

Preis: 3,00 €

Erich Mühsam: Die Wüste. Gedichte 1898-1903
DIN A6, 48 Seiten, Handwerkerklebebindung. Packpapierverlag Osnabrück 2014.
Der erste Gedichtband Erich Mühsams (inklusive kleiner Biographie). Innen-und Außenansichten eines Bohemien zwischen freiem Künstler- und Liebesleben und Anonymität und Massenelend der Großstadt.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Die Anarchisten in Athen

Preis: 2,50 €


Die Anarchisten in Athen
Broschüre zu den „Griechischen Wochen“, einer Soliveranstaltung vom Big Buttinsky und dem Packpapier Verlag im Frühjahr 2012.
Heft mit 44 Seiten, DIN A5.
Auslöser der Jugendaufstände in Athen 2009 war die Erschießung des 15jährigen Alexis Grigoropoulos durch einen Polizisten im Dezember 2008. Hintergrund der Revolten war aber auch das neoliberale Wirtschaftssystem, das in Griechenland aufgrund der spezifischen Klientelpolitik besonders ausgeprägt ist und mitverantwortlich für eine enorme Jugendarbeitslosigkeit, gegen die die Jugendlichen demonstrierten.
Den revoltierenden Jugendlichen schlossen sich anarchistische Gruppen an, es kam zu Sprengstoffanschlägen u.a. in Athen, aber auch zu kreativen Aktionen der Selbstorganisation und gegenseitigen Hilfe.
Die Broschüre will über die Ereignisse informieren und die sozialen Hintergründe einer von vielen Geschichten der aktuellen „Wirtschaftskrise“ erhellen.

INHALT: Interview zur Revolte in Griechenland mit Vassilis Vassilikos: Wir haben auf die Gelegenheit gewartet, um zu explodieren. (2008) * Pressespiegel- Attentats-Serie in Athen (2009)* Freiheit für Alexis – Solikomitee (2010) * Manifest der Weltrevolution (2008) * Vom Organisieren eines Aufstands * Die Revolte der prekarisierten Jugend in Griechenland – von Dr. Gregor Kritidis (2008) * Die Demokratie in Griechenland zwischen Ende und Wiedergeburt – von Dr. Gregor Kritidis (2011)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Rosa Luxemburg : Die russische Revolution (e56)

Preis: 2,00 €


Rosa Luxemburg: Die Russische Revolution. Eine kritische Würdigung.
Herausgegeben und eingeleitet von Paul Levi. Organisationsausgabe, Verlag Gesellschaft und Erziehung 1922. Reprint im Räteverlag.
Heft, DIN A6, 62 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bergstedt : Anarchie. Träume, Kampf und Krampf

Preis: 14,00 €


Jörg Bergstedt: Anarchie. Träume, Kampf und Krampf im deutschen Anarchismus. Eine Bestandsaufnahme. Seitenhieb Verlag 2012. 402 Seiten
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Abenteuer des Lesens. Jahrbuch der Raubdrucker (e84)

Preis: 6,00 €


Abenteuer des Lesens. Jahrbuch der Raubdrucker.
101 Seiten über Raubdrucken und Geheimdruckerei.
INHALT: EINLEITUNG: Fritz Himburg: Monopol, Zensur und Leselust. * Wieland Trattner: Schreiben eines Nachdruckers * DOKUMENTATION: G.W.F. Hegel: Über geistiges Eigentum (1819-21) * I.D..: Maßregeln zum Schutze des deutschen Buchhandels gegen den Nachdruck (1834) * A. Brauer: Meyers Lexikon * Raubdruck-Resolution der Literaturproduzenten (1970) * Henryk M. Broder: Wir sitzen nicht in irgendwelchen Kellerlöchern (1970) * Helmut Schmitz: Von Raubdruckern und anderem Druck (1976) * Robert Schäfer: Sonderumlage Raubdrucke (1976) * K.D. Matschke: Aus der Trickkiste der Raubdruckfahnder (1978) * H.D. Heilmann: Liest`s stirbst`s (1983) * Klaus G. Renner: Wem gehört Paul Scheerbart? (1985) * REZENSIONEN: P.P. Zahl: Vom Ende an: Kein Geisterhaus (1985) * Mathias Bröckers: „Freiheit ist wichtiger als Wahrheit“ – „Wurzeln“, die Autobiographie des Karl Otten (1986) * NACHWORT: Hans Luft: Gemeinfreiheit und Privileg * TEXTNACHWEISE

Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Max Nettlau : Geschichte der Anarchie. Ergänzungsband. (e94)

Preis: 8,00 €


Max Nettlau: Geschichte der Anarchie. Ergänzungsband. Beinhaltet: Arthur Lehning: Necrology of Max Nettlau — Max Nettlau: Biographische und bibliographische Daten — Personen- und Periodicaregister.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Max Nettlau : Die erste Blütezeit der Anarchie (e91)

Preis: 25,00 €


Max Netlau: Die erste Blütezeit der Anarchie 1886-1894. Geschichte der Anarchie, Band IV. 500 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Pierre Ramus : Generalstreik und direkte Aktion (e79)

Preis: 3,00 €


Pierre Ramus: Generalstreik und direkte Aktion im proletarischen Klassenkampf. Mit einer besonderen Berücksichtigung des Großstreiks von Schweden und des Deutschen Bergarbeiterstreiks zu Mansfeld. 63 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Helmut Rüdiger Konstruktiver Syndikalismus

Preis: 2,00 €


Helmut Rüdiger: Aufsätze. Aus der Reihe Konstruktive Zukunftsaufgaben des Syndikalismus … und andere Texte. 24 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

H. Canne Meijer Arbeiterrätebewegung in Deutschland (e88)

Preis: 2,00 €


H. Canne Meijer: Die Arbeiterrätebewegung in Deutschland (1918-1933). Edition Soziale Revolution 1985. 28 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Arnold Roller – Die Direkte Aktion (e93)

Preis: 3,00 €


Arnold Roller: Die Direkte Aktion. Edition comunella. 63 Seiten.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Rudolf Rocker : Johann Most Ein Leben als Revolte (e81)

Preis: 18,00 €


Rudolf Rocker: Johann Most. Ein Leben als Revolte. Mit der Rezension von Karl Kautzky. Verlag p38. 509 Seiten
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Paul Lafargue: Pius IX. & Mythos der unbefleckten Empfängnis (e67)

Preis: 2,50 €

Paul Lafargue:
Pius IX. im Paradies & Der Mythos von der unbefleckten Empfängnis

Mit Anmerkungen und einer biographischen Notiz. DIN A 6 Heft, 52 Seiten
Bei dem ersten Text (einem Bühnenstück) handelt es sich um eine derbe Posse auf die himmlische Familie, das Christentum und die Papst- Kirche. Pius begegnet im Himmel völlig fassungslos einer sexuell und moralisch haltlosen und grotesk dummen Familie, die ihn an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringt. Insbesondere die sexuellen und familiären Verquickungen, die aus der Dreifaltigkeit folgen, machen ihm schwer zu schaffen.
Bei dem zweiten Text handelt es sich um eine Studie zum Mythos der unbefleckten Empfängnis, der nicht nur im Christentum bekannt ist. Lafargue führt Beispiele unter anderem aus der griechischen Mythologie und von Naturvölkern an, unter anderem Kopfgeburten und Geburten, die nicht aus einem weiblichen Leib heraus erfolgen. Letztlich geht es bei solchen Mythen immer um den rechtlichen Anspruch, der im Zusammenhang mit dem jeweils geltenden Matriarchat oder Patriarchat steht. In einigen Fällen sollen auch Vergewaltigung und Inzest verschleiert werden.


Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Paul Lafargue Die französische Sprache & die französische Revolution (e68)

Preis: 3,50 €

Paul Lafargue
Die französische Sprache vor und nach der Revolution

Untersuchungen über die Wurzeln der modernen Bourgeoisie
(Zuerst erschienen 1894 in „L`ère nouvelle“) DIN A6- Heft mit 79 Seiten
INHALT: Milieu und Sprache * Die Sprache vor der Revolution * Die Sprache nach der Revolution * Fußnoten
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Emma Goldman Die russische Revolution (e54)

Preis: 2,00 €

Heft in DIN A6 mit 44 Seiten. 2 Aufsätze
Emma Goldman: Die russische Revolution und das autoritäre Prinzip (1924) & Rudolf Rocker: Dem Andenken einer alten Freundin (über Emma Goldman)
Zur Person Emma Goldmans: Als ebenso unerschrockene wie wortmächtige Anwältin libertärer Tendenzen war die aus Rußland stammende, aber früh nach Amerika gekommene Emma Goldman eine der eigenwilligsten und bekanntesten Persönlichkeiten der anarchistischen Bewegung. 1886 war sie im Alter von 17 Jahren aus dem russisch- jüdischen Bildungsbürgertum ihrer Familie ausgebrochen und folgte ihrer Schwester Helene in die Staaten. Unter dem Eindruck der Hinrichtung mehrerer Anarchisten wurde Emma Goldman zur militanten Anarchistin. Sie wurde mehrfach inhaftiert oder mußte „untertauchen“, etwa nach Bergmanns gescheiterten Attentat auf Frick. Von 1906 bis 1917 gab Emma Goldman die anarchistische Zeitschrift „Mother Earth“ heraus und wurde neben Berkman der anarchistische Motor des amerikanischen Anarchismus. Emma Goldman trat für eine individuelle revolutionäre Selbstbefreiung vor allem der Arbeiter, für die Emanzipation von Mann und Frau und für eine freie Sexualmoral ein und sie bekämpfte jede Form des Militarismus. Wie viele andere Anarchisten und Kommunisten ging sie nach der Revolution (in ihrem Fall zurück) nach Rußland und wurde enttäuscht von der bolschewistischen Diktatur, die sie als „bürokratisches Monstrum“ bezeichnete. Wie so viele Anarchisten (etwa Proudhon) sprach sie bei Lenin vor, um sich gegen die Verfolgung der Anarchisten durch die Bolschewisten zu wenden- natürlich ohne Erfolg. Durch die russische Revolution desillusioniert, wanderte sie erst nach England, später nach Kanada aus, wo sie 1940 starb.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Immanuel Kant – Was ist Aufklärung?

Preis: 1,00 €


Immanuel Kant
Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?

Kleines Heftchen, DIN A6, 24 Seiten.
„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.
Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen (…) gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es Anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein. (…)“
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Max Weber Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur (e70)

Preis: 1,50 €


Max Weber: Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur
Nach einem populären Vortrag in der Akademischen Gesellschaft in Freiburg i.B. 1896. Reprint, Heft mit 38 Seiten, DIN A6.
„Das römische Reich wurde nicht von außen her zerstört, etwa infolge zahlenmäßiger Überlegenheit seiner Gegner oder der Unfähigkeit seiner politischen Leiter. (…) Das Reich war längst nicht mehr es selbst; als es zerfiel, brach es nicht plötzlich unter einem gewaltigen Stoße zusammen. Die Völkerwanderung zog vielmehr nur das Fazit einer längst im Fluß befindlichen Entwicklung.“
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Max Weber Der Sozialismus (e71)

Preis: 2,00 €

Der Sozialismus.
Rede zur allgemeinen Orientierung von österreichischen Offizieren in Wien 1918.
Heft mit 26 Seiten, DIN A5.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Erich Mühsam War einmal ein Revoluzzer Schriften (e53)

Preis: 5,00 €


„War einmal ein Revoluzzer“
Erich Mühsam. Verstreute Schriften 1917-1932
Edition Esprit Libertaire Nr. 8. Hannover/Marburg : Verlag Die freie Gesellschaft 1985. 1. Auflage 96 Seiten, DIN A5.
Verstreute Schriften des Schriftstellers, Bohemien, Anarchisten und Sozialrevolutionärs Erich Mühsam, v.a. aus der Weltbühne (Berlin)
INHALT: * Vorbemerkung des Herausgebers * Kriegstagebuch eines Kriegsgegners (aus: Besinnung und Aufbruch, III.Jg.,Sept.1931) * Brief an Kurt Tucholsky (Auszug) (aus: WB, XVI. Jg., 2. Hj., Nr. 35, 26.August 1920) * Zur Judenfrage (aus: WB, XVI. Jg., 2. Hj., Nr. 49, 2.Dezember 1920) * Ein Brief Erich Mühsams (an Otto Rühle) (aus: Der Kommunist (Dresden), Nr. 56, Januar 1921) * Zuversicht (Gedicht) (aus: WB, XVII. Jg., Nr. 52, 28.Dezember 1922)* Merkspruch (Gedicht) (aus: WB, XIX.Jg., 1.Hj., Nr. 8.März 1923) * Autor und Verleger (aus: WB, XX Jg., 1. Hj., Nr. 20. März 1924) * Kurt Wolff und wir (aus: WB, XX. Jg., 1. Hj.,, Nr. 16, 17. April 1924) * Standhafter Wille (Gedicht) (aus: WB, XX. Jg., Nr. 36, 4.    September 1924) * Versammlungs- Erlebnisse (aus: Der Syndikalist (Berlin), VII., Nr. 6, 7. Februar 1925) * Reise an die österreichische Grenze (aus: WB, XXI. Jg., Nr. 32, 11. August 1925) * Zusammenhänge (aus: WB, XXI. JG., 2. Jg., Nr. 52, 29. Dezember 1925) * Ein Opfer (aus: WB, XXII. Jg., 1. Hj., Nr. 2, Januar 1926) * Der Perlacher Mordprozeß (aus: WB, XXII.Jg., 1. Hj., Nr.4, 26.    Januar 1926) * Die bayerische Räterepublik und die Anarchisten (aus: Revolutionäre Tat (Dresden), Nr. 1, Mai 1926; Nr. 2, Juli 1926) * Ein Arbeiterkinderheim (aus: WB, XXII. Nr. 32, 10. August 1926) * Aufruf (aus: WB, XXII. Jg., 2. Hj., NR. 43, 26. Oktober 1926) * Honneff (aus: WB, XXII. Jg., 2. Hj., Nr. 46, 16. November 1926) * Der Stuttgarter Kommunistenprozeß (aus: WB, XXIII. Jg., 2. Hj., Nr. 31, 2. August 1927) * Die Gerechten und die Frommen (aus: WB, XXIII. Jg., 2. Hj., Nr. 35, 30.August 1927) * Mein Gegner Kurt Eisner (aus: WB, XXV. Jg., 2. Hj., Nr. 8, 19. Februar 1929) * Lügen um Landauer (aus: WB, XXV. Jg., 1. Hj., Nr. 23, 4.Juni 1929) * Kriegskunst (aus: WB, XXV. Jg., 2. Hj., Nr. 34, 20. August 1929) * Die Ausbrecher von Buch (aus: WB, XXV. Jg., 2. Hj., Nr. 51, 17. Dezember 1929) * Befreiungsamnestie (aus: WB, XXVI. Jg., 1. Hj., Nr. 26, 24. Juni 1930) * Julius Hart (aus: WB, XXVI. Jg., 2. Hj., Nr. 29, 15.Juli 1930) * Gruß (25. Geburtstag der WB) (aus: WB, XXVI. Jg., 2. Hj., Nr. 37, 9. September 1930) * Nora 1930 (aus: WB, XXVI. Jg., 2. HJ., Nr. 49, 2.Dezember 1930) * Gewerkschaft der Schriftsteller (aus: WB, XXVII. Jg., 2. Hj., Nr. 28, 14.Juli 1931) * Aktive Abwehr (aus: WB, XXVII. Jg., 2. Hj., Nr. 50, 15. Dezember 1931) * Felseneck (aus: WB, XXVIII. Jg., 1. Hj., Nr. 7, 16. Februar 1932) * Lenin und die “Schein- Räterepublik“ (aus: WB, XXVIII. Jg., 1. Hj., Nr. 18, 3. Mai 1932) * Wehe den Gerichteten! (aus: WB, XXVIII. Jg., 1. Hj. 21. Juni 1932, Nr. 25, 21.Juni
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Was ist eigentlich Anarchie? (w42)

Preis: 2,00 €

Einführung in den Anarchismus. Begriff, Geschichte, Selbstverständnis d. A., 32 Seiten, DinA6 – Nr.w42
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Was fliegt denn da?

Kleines Bestimmungsbuch für polit. Aktivisten. Hubschrauber BGS, Polizei etc., 24 Seiten, DinA5 – Nr.w52 Preis: 1,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Sabotage-Comic Vandenberg Airbase

16 Seiten, DinA5 – Nr.zh07 Preis: 1,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Ramus: Francisco Ferrer, die moderne Schule

32S, … Seiten, DinA5 – Nr.e24 Preis: 1,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Räte in München 1918 Räterevolution (w26)

Preis: 4,50 €

91 Seiten, DinA5 – Nr.w26
Räterevolution. Diskussionsbeiträge und Dokumente zur Münchner Rätezeit 1918/19
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Parlamentarismusdebatte

(Pannekoek, Lukacs, Friedländer, Rudas) 96 Seiten, DinA5 – Nr.v28 Preis: 8,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Nettlau: Verantwortlichkeit und Solidarität im Klassenkampf (p44)

Preis: 1,00 €

Revolution ist kein Ego- Trip!, 16 Seiten, DinA5 – Nr.p44
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam: für Max Hölz

40 Seiten, DinA5 – Nr.e30 Preis: 4,00 €

SORRY- MOMENTAN NICHT LIEFERBAR!!!
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Müller: Das Rätesystem in Deutschland von 1918.

Demokratie oder Rätesystem? Illustiert, 28 Seiten, DinA5 – Nr.v47 Preis: 1,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam: Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat (e33)

Preis: 3,00 €

52S, 48 Seiten, DinA5 – Nr.e33
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam: Humbug der Wahlen + Parlamentarismus (e18)

Preis: 1,00 €

Kleines, 28seitiges Heft (DIN A 6) mit zwei Texten vom Anarchisten Erich Mühsam:
„Der Humbug der Wahlen“ (erschein 1912 im „Kain“)
„Parlamentarismus“ (erschien 1928 im „Fanal“)
Wieder einmal enttarnt Erich Mühsam das System der Wahlen als der politischen Freiheit entgegenstehend, entlarvt die Herrschaftsgläubigkeit des Parlamentarismus und übt, besonders im zweiten Text, eine herbe Kritik an der KPD, die sich durch ihre Parteienpolitik gegen den Kampf der Arbeiter und gegen das Rätesystem als Organisationsform der Gesellschaft stellt. Und auch die Sozialdemokraten kommen hier nicht gut weg, fast schon muß Mühsam sie bemitleiden, wie sie versuchen, ihren Verrat (auch sich selbst gegenüber) plausibel zu machen.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam: Erinnerungen (v13)

Preis: 7,00 €

Sorry- der Artikel ist momentan nicht lieferbar. Wenn Du ihn dennoch bestellst, merken wir ihn für Dich vor.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam: Die Freiheit als gesellschaftliches Prinzip (e23)

Preis: 1,00 €

Erich Mühsam : Die Freiheit als gesellschaftliches Prinzip
Antiautorität auf umweltpapiernen 21 Seiten, Heftchen in Format DIN A 6.
Vortrag, gehalten vor dem Südwestdeutschen Rundfunk am 7. November 1929. Nachdruck auf 21 Seiten, DIN A 6, Umweltpapier. Ebenfalls erschienen in Mühsams Zeitschrift FANAL (Organ der anarchistischen Vereinigung).
Auszug: „In allen Zeiten, bei allen Völkern, wo Meinung gegen Meinung, Losung gegen Losung stand und steht, empfehlen sich die Beschützer des Alten wie die Pioniere des Neuen als die Sachwalter der Freiheit. (…) Das Versprechen: wir werden euch, das Volk, den Staat, die Gesellschaft, die Menschen befreien! Die Aufforderung: befreit euch, das Volk, den Staat, die Gesellschaft, die Menschen! hat mit Freiheit nur in sofern zu tun, als in diesen Parolen ihr Nichtvorhandensein anerkannt und als Übel festgestellt wird. (…)und die Einen wie die anderen lassen die Darstellung der Unfreiheit des Bekämpften als Überzeugungsgrund dafür gelten, dass die von ihnen gewünschten oder verteidigten Werte den Charakter der Freiheit an sich trügen“.
Letztlich stellt für Mühsam die Freiheit weniger ein reines Politikum, denn ein elementares menschliches Grundbedürfnis dar, das es individuell, vor allem aber gesellschaftlich zu verwirklichen gilt. 
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Mühsam Erich: Ascona (e44)

Preis: 2,00 €

Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

William Morris: Kunde von Nirgendwo (u27)

Preis: 9,00 €

William Morris: Kunde von Nirgendwo. Ein utopischer Roman. Vorwort und Übersetzung von Wilhelm Liebknecht in Die Neue Zeit 1892/93. Neu aufgelegt im Packpapier Verlag 2004. 223 Seiten, DinA6
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Most: Die Gottespest (e40)

Preis: 1,00 €

John Most: Die Gottespest
Reprint der Ausgabe von 1906. Heft mit 20 Seiten, DIN A 5. Packpapier Verlag.
Die Fraktur- Schrift ist nur auf dem Cover verwandt worden, ansonsten ist das Heft in der heute üblichen Schriftweise gedruckt.
“Wenn es einen Gott gäbe, müsste man ihn abschaffen.“
Zum Heft: Die „Gottespest“ ist eine der meistgelesensten Kampfschriften der Freidenkerbewegung um die Jahrhundertwende. Sie wurde in viele Sprachen übersetzt und verbreitet. Die deutsche Ausgabe wurde mit allen erdenklichen Mitteln unterdrückt; noch 1923 erhielt der Sekretär und Verlagsleiter der proletarischen Freidenker A. Wolf, wegen der Verbreitung des Heftes 6 Monate Gefängnis.
Zum Verfasser: John Most wurde 1846 geboren und war in jungen Jahren für die sozialdemokratische Bewegung in Deutschland und Österreich aktiv. 1870 wegen Teilnahme an einer Arbeiterdemonstration in Wien verhaftet und zu 5 Jahren schwerem Kerker verurteilt, jedoch nach einigen Monaten amnestiert. Wegen revolutionärer Aktivitäten wurde Most 1878 aus Deutschland verwiesen und ging nach England, von wo aus er mit seiner Zeitschrift „Freiheit“ zum Kampf gegen die bestehende Gesellschaftsordnung aufrief. 1881 wurde Most erneut ins Zuchthaus gesteckt, diesmal für 18 Monate. Er hatte einen nicht gern gesehen Aufsatz anlässlich der Ermordung des Zaren Alexander geschrieben. 1882 wanderte Most in die USA aus, wo er die radikale Gruppe der Anarchisten leitete. 1906 starb Most in NY.
Auszüge: “Und doch sind es gerade die Reichen und Mächtigen, welche den Gottesblödsinn und die Religionsduselei hegen und pflegen. Es gehört das entschieden zum Geschäft….. Ja, es ist für die herrschenden und ausgebeuteten Klassen geradezu eine Lebensfrage, ob das Volk religiös versimpelt wird oder nicht…. Mit dem Religionswahn steht und fällt ihre Macht…. Je mehr der Mensch an der Religion hängt, desto mehr glaubt er. Je mehr er glaubt, desto weniger weiß er. Je weniger er weiß, desto dümmer ist er. Je dümmer er ist, desto leichter kann er regiert werden!“
Zum Inhalt: Im ersten Teil beschäftigt sich Most mit der Widersprüchlichkeit des biblischen Gottes (bzw. der  biblischen Schriften) und dessen unterdrückerischer Regentschaft über die Menschen, um dann im zweiten Teil auf die Nutzbarmachung Gottes seitens der Mächtigen einzugehen.  
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Marighella: Handbuch des Stadtguerillero

60S, 48 Seiten, DinA5 – Nr.v57 Preis: 2,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Wladimir Majakowski : 150 Millionen

Preis: 3,00 €

Wladimir Majakowski:
150 Millionen

Heft, DIN A6, 64 Seiten
Neuherausgabe des Revolutionspoems von 1921, mit einem revolutionskritischen Nachwort.
Auszüge:
„Es erhob sich – Der ausgemergelte, – Der hundertmäulige, – Der mit Millionen Zähnen bewehrte - Hunger.“
„Ein Besuch, mein Herr! – Unangemeldet. – Ich rufe mir selbst das “Herein!”. – Da stehe ich vor dir – cholerakrank. – Da stehe ich vor dir – typhuskrank. – Von Aasfliegen umschwärmt, - Blühe ich auf vor dir, – Pestbeulig, – Ein Gewächs aus Kot.“
„Weder Trotzki widme ich dieses Gedicht, – Noch beweihräuchere ich darin Lenin. – Ein Millionen-Volk preise ich.“
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Malatesta: Unter Landarbeitern.

Ein Zwiegespräch mit Pamphletcharakter ü. Arbeit, Armut + Herrschaft, 48 Seiten, DinA5 – Nr.e22 Preis: 2,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Malatesta: In Wahlzeiten.

1 Arbeiterzwiegespräch über d. Unmöglichkeit pol. Veränderung durch Wahlen, 24 Seiten, DinA5 – Nr.e21 Preis: 1,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Malatesta: Anarchismus und Gewalt.

Eine Auseinandersetzung bzgl. der Frage der Gewaltanwendung, … Seiten, DinA6 – Nr.e20 Preis: 0,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Malatesta: Anarchie (e39)

Preis: 0,99 €

Errico Malatesta : Anarchie
Heft mit 74 Seiten. DIN A 6.Herausgegeben von der Anarchistischen Vereinigung Norddeutschlands.
Malatesta gibt hier seine Definition des Anarchismus wieder und setzt sich mit der Unzulänglichkeit des Parlamentarismus auseinander, dem er die freiheitliche Grundidee der menschlichen Solidarität gegenüberstellt. Sehr gerne gelesene Einführung in die Prinzipien des Anarchismus.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Arschinoff: Geschichte der Machno -Bewegung 1918 – 1921 (e31)

Preis: 12,00 €


320 Seiten, DinA6 – Nr.e31
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Machno: Das ABC des revolutionären Anarchisten (e19)

Preis: 2,00 €


Nestor Machno : Das ABC des revolutionären Anarchisten
Heft mit 40 Seiten, < DIN A 5, auf Umweltpapier gedruckt. Aus dem Russischen übersetzt von Walter Hold.
Machno äußerst sich hier zur Sprengung von Gefängnissen, zur Selbstorganisation von Arbeitern und Bauern, zur Abschaffung der Wehrpflicht, zur freiheitlichen Erziehung nach Ferrer, zum Aufleben des Volkstheaters, zum Widerstand gegen Zarismus und Zwangsarbeit,…
Zur Person: Machno versuchte, einen undogmatischen anarchistischen Sozialismus in der Ukraine zu verwirklichen. Bekannt ist auch die Bezeichnung Machno- Bewegung, womit die Widerstandsbewegung Machnos gegen die Rote Armee nach dem Zusammenbruch des Zarenreiches in der Ukraine bezeichnet wird.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Linse: Direkte Aktion und Propaganda der Tat.

Zwei Formen anarchistischer Gewaltanwendung, 36 Seiten, DinA5 – Nr.e29 Preis: 2,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Wilhelm Liebknecht : Robert Owen (p05)

Preis: 4,50 €

Wilhelm Liebknecht:
Robert Owen. Sein Leben und sozialpolitisches Wirken.

Broschüre, DIN A5, 63 Seiten, 6 Photos.
Neuherausgabe eines Klassikers der konkreten praktischen Utopie, über den englischen Sozialreformer Robert Owen. Owen stammte aus armen Verhältnissen und hatte sich zum Unternehmer hochgearbeitet, in seiner Fabrik führte er vielbeachtete soziale Neuerungen ein. „Er erklärte seinen Freunden, er werde ein ganz neues System einweihen, das sich auf Gerechtigkeit und Güte stütze; er werde sein Hauptaugenmerk auf die Erziehung der Kinder legen und damit beginnen, alle Strafen abzuschaffen. Man lachte ihn aus, aber die Lacher wurden bald beschämt …“
INHALT: Owenite Communities * Vorwort * Robert Owen. Ein Charakterbild * Robert Owen. Aus seinen Reden und Schriften.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Le Vipre: Absenteismus (e43)

Preis: 6,00 €


Le Vipre: Absenteismus. Die Kunst des Krankfeierns.
Ins Deutsche übersetzt nach der italienischen Originalausgabe Manuale dell` Assenteista (1978). Heft mit 96 Seiten.
Absentismus (Assenteismo), von ital. assente- abwesend, assenza- Abwesenheit, essere assente – fehlen, versäumen: Krankfeiern, Blaumachen, sich so viel und so oft wie möglich arbeitsfreie Zeit auch und gerade dann zu verschaffen, wenn man gesund genug ist, diese Zeit für sich selbst nützlich oder lustvoll verwenden zu können; moderne Form der Sabotage und der Direkten Aktion der Arbeitenden im bewußten oder unbewußten Kampf gegen die Lohnarbeit.
Vorwort des Übersetzers: Diese Schrift ist kein Rezeptbuch, keine Gebrauchsanleitung zum Krankfeiern, die nur noch schematisch befolgt werden müßte – was auch überflüssig wäre, denn die meisten Arbeiter wissen recht gut, wie sie sich der stumpfsinnigen Zeitvergeudung in der Fabrik entziehen können. Ihre Bedeutung liegt vielmehr in ihrer Methode einer zusammenhängenden Untersuchung der gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen sich absenteistische Praxis entwickelt – der Entwicklung der Arbeiterkämpfe, der Strategien des Kapitals, der Krankenkassen, der Gewerkschaften -und der geschichtlichen Erfahrung der italienischen Klassenkämpfe von der Mitte der sechziger Jahre bis heute, die ihren Hintergrund bildet. Die Situation der italienischen Arbeiter unterscheidet sich in vielen Einzelheiten zu sehr von der in Deutschland, als daß ihre Erfahrungen und die daraus gezogenen Konsequenzen einfach übertragbar wären. Vielmehr geht es uns bei der Herausgabe der Übersetzung darum, diese Erfahrungen und Konsequenzen erst einmal in deutscher Sprache zugänglich zu machen – Schlußfolgerungen daraus und ihre praktische Anwendung bleiben Sache der fortgesetzten Erprobung und Weiterentwicklung durch alle praktizierenden Absenteisten selbst. – Bücher können zur radikalen Gärung beitragen; doch ein Wissen darüber, was zu tun ist, kann nur im praktischen Kampf entstehen, in der konkreten Entscheidung.
Inhalt: * Die Wahl des Arztes * Die Wahl der Krankheit * Einige Handwerkstricks, Beispiele * Die Kontrolluntersuchung (Vertrauensärztliche Untersuchung) * Die Arbeiter und die Medizin der herrschenden Klasse * Der Absenteismus ist eine Form des Kampfes * Die Periode von 1967 bis 1970 * 1973 * Die Strategie der INAM 1976 bis 1977* Praktische Schemata * Absenteismus und Arbeitszeitverkürzung * Der proletarische Gebrauch des Absenteismus * Anhang: * Instrumente und Strategien, die der Staat ans Werk setzt, um das Krankfeiern zu bekämpfen * Der Gebrauch der Teilzeitarbeit oder Gelegenheitsarbeit und der Mobilität außerhalb der Fabrik gegen den Absenteismus: Der Fall Frankreich /  Italien: Die gegenwärtige Situation * Unverhüllt repressive Maßnahmen * Die Neuorganisation der Arbeit * Anhang zur deutschen Ausgabe: Perspektive: Abschaffung der Lohnarbeit * Notizen der Herausgeber: Aslan Grimson: Zur jüngsten Entwicklung der italienischen Klassenkämpfe * Ida Igel: Streik und Absenteismus * Anmerkungen des Übersetzers/ Erläuterungen

Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Paul Lafargue : Das Recht auf Faulheit (e41)

Preis: 2,50 €

Paul Lafargue : Das Recht auf Faulheit
Widerlegung des „Rechtes auf Arbeit“ (Marx) von 1848.
Broschüre mit 60 Seiten, DIN A 5 mit einer Abbildung Lafargues.
Der ganz und gar nicht marxistische Schwiegersohn von Karl Marx widerlegt dessen „Recht auf Arbeit“ und erkennt in ihm eine Unterwerfung unter die Prinzipien der kapitalistischen „Menschenverwertung“.
INHALT: * Einleitung von Aslan V. Grimson. Die Person Lafargue und die historische Situation. * Vorwort von Lafargue. * Das Recht auf Faulheit: Ein verderbliches Dogma. * Der „Segen“ der Arbeit. * Was aus der Überproduktion erfolgt. * Ein neues Lied, ein besseres Lied! * Anhang von Lafargue: Eine Auseinandersetzung mit den Moralisten. * Ernst Benz: Die Verharmlosung der Thesen Lafargues durch die deutsche Übersetzung Eduard Bernsteins, Stuttgart 1974.
Klappentext: „Wenn die Arbeiterklasse sich das Laster, welches sie beherrscht und ihre Natur herabwürdigt, gründlich aus dem Kopf schlagen und sich in ihrer furchtbaren Kraft erheben wird, nicht um die famosen „Menschenrechte“ zu verlangen, die nur die Rechte der kapitalistischen Ausbeutung sind, nicht um das „Recht auf Arbeit“ zu proklamieren, das nur das Recht auf Elend ist, sondern um ein ehernes Gesetz zu schmieden, das jedermann verbietet, mehr als drei Stunden pro Tag zu arbeiten, so wird die alte Erde, zitternd vor Wonne, in ihrem Innern eine neue Welt sich regen fühlen (…).“
Zur Person: Lafargue wurde 1842 in Santiago de Cuba geboren, emigrierte nach Frankreich, wo er sich als junger Mann dem radikalen Flügel der Arbeiterbewegung anschloss. Teilnehmer am Kommunenaufstand, weswegen er 1871 das Land verlassen musste. 1882 kehrte er nach Paris zurück. Am Ende seines Lebens steht der Doppelselbstmord mit seiner Frau Laura im November 1911.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Lafargue: Der Jesuitenstaat in Paraguay (p09)

Preis: 2,50 €


Eine christliche Republik als Vorläufer des Sozialismus, … Seiten, DinA5 – Nr.p09
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Der Wohlstand für alle (e17)

Preis: 2,00 €

Peter Kropotkin: Der Wohlstand für alle.
Heft mit 32 Seiten, DIN A 5, Umweltpapier. Packpapier Verlag.
3 Kapitel: Unsere Reichtümer. Der Wohlstand für alle. Freie Gesellschaft.
Der Naturwissenschaftler und Anarchist, der auch großen Einfluss auf die revolutionäre Bewegung in Russland hatte, legt in seinen Texten die Möglichkeiten einer gänzlich anderen Vergesellschaftungsform dar. Einer Gesellschaftsform, die ohne das Diktat von Oben auskommt.
Auszüge: * „Wenn man sich (…) zum Leben selbst wendet, wenn man einen Blick auf die Gesellschaft wirft, so wird man betroffen sein von der unendlich geringen Rolle, welche die Regierung in Wirklichkeit spielt. ” * „Man wird einst das neunzehnte Jahrhundert als das Datum der Fehlgeburt des Parlamentarismus bezeichnen.“ * „Nachdem man lange Zeit vergeblich danach gestrebt hat, das unlösliche Problem zu lösen: das Problem sich eine Regierung zu schaffen, die das Individuum zum Gehorsam zwingen könne, ohne jemals selbst der Gesellschaft ungehorsam zu werden, sucht die Menschheit sich von jeder Art Regierung zu befreien und ihren Organisationsbedürfnissen auf dem Wege der freien Vereinbarung zwischen den Individuen und den Gruppen mit gleichen Zielen zu genügen.“ * „Das Recht auf Wohlstand hat die Sozialrevolution zum Ziel; das Recht auf Arbeit meint bestenfalls ein industrielles Bagno.“ (Bagno= Strafanstalt)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Syndikalismus und Anarchismus (e16)

Preis: 1,00 €

Peter Kropotkin: Syndikalismus und Anarchismus
Reprint, ursprünglich im „Syndikalist“ erschienen. Heft mit 16 Seiten, DINA 5.
Kropotkin gibt hier einen Überblick über den Syndikalismus/ die Direkte Aktion als Kampfmittel besonders der Arbeiter, geht auf die Arbeiterbewegung in Frankreich und England ein, auf die Internationale Arbeiterorganisation (Robert Owen), die Gewerkschaftsbewegung und besonders auf die Frage, welche Ausrichtung des Kampfes Erfolg verspricht; ist es nur das Ziel, wirtschaftliche und rechtliche Konzessionen zu erzwingen (z.B. mittels Generalstreik), um danach die Machtpositionen neu zu besetzen und den alten Trott mit neuem Namen weiterzumachen (Regierung könnte jetzt Gewerkschaft heißen) oder sollen die Prinzipien von  Hierarchie, Zentralisation, Beamtentum, obrigkeitsdienenden Gesetzen,… sprich: der Staat grundlegend abgelehnt werden, um an seine Stelle die anarchistische Selbstorganisation von Arbeitern und eine freiheitliche Neuorganisation der Gesellschaft zu setzen? Zu welchem Zweck, mit welchem Ziel wähle ich die syndikalistische Kampfform, in welcher politischen Situation kann sie überhaupt sinnvoll sein; in jedem Fall ist sie nicht das Ende (sobald Konzessionen rechtlicher, finanzieller oder personaler Art erzwungen wurden), sondern der Beginn einer grundlegenden Neuorganisation. Nicht Übernahme der Strukturen durch den Kampf (Umsturz), sondern Erstorganisation durch den Kampf als Beginn einer politischen Neuorganisation (Revolution), das ist Kropotkins Weg.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Der Anarchismus Philosophie & Ideale (e07)

Preis: 2,50 €


Peter Kropotkin: Der Anarchismus  -  Philosophie und Ideale
Texte zur Theorie und Praxis des Anarchismus und Syndikalismus. Band 13. Broschüre mit 48 Seiten, DIN A 5.
Übersetzung eines Vortrages, der am 6. März 1896 im Tivoli- Vauxhall zu Paris gehalten werden sollte und zwar vor allen (zuhörwilligen) Bürgerinnen und Bürgern.
Der Naturwissenschaftler und Anarchist, der auch auf die revolutionäre Bewegung in Russland großen Einfluss hatte, stellt hier die grundlegenden Prinzipien des Anarchismus vor. Kropotkin möchte vor allem durch ein gute Darlegung seiner politischen Ideale und Ziele mit jenem Vorurteil aufräumen, dass wir heute wohl auch noch kennen, nämlich, dass der anarchistische „Haufen von Zukunftsvisionen nur ein (…)Vorstoß auf die Zerstörung der ganzen gegenwärtigen Zivilisation“ und die „einzige Philosophie des Anarchisten (…) die Zerstörung, sein einziges Argument die Gewalt“ seien.
Natürlich haben solche Stereotype wenig mit dem tatsächlichen „Ziel“ des (kropotkinschen) Anarchismus zu tun, der nicht etwa im Moment einer Revolution aufflammt, um hernach wieder zu verblassen, sondern der sich als freiheitliches gesellschaftlich- politisches Modell langfristig und dauerhaft etablieren möchte, hierbei aber weder an Parteienpolitik noch an einer Hierarchisierung der Gesellschaft interessiert ist, sondern an der Emanzipation und Teilhabe des Einzelnen wie der Gesellschaft insgesamt. Es geht um Kooperation statt Kampf (mithin Kropotkin vs. Darwin), Verantwortung statt Parlamentarismus, Freiheit statt Hierarchie, Anarchie statt Staatsapparat.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Landwirtschaft, Industrie und Handwerk (p10)

240 Seiten, DinA5 – Nr.p10 Preis: 16,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Eroberung des Brotes (e06)

Preis: 7,00 €


224S, 224 Seiten, DinA6 – Nr.e06
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kropotkin: Die freie Vereinbarung (p01)

Preis: 1,50 €

Peter Kropotkin: Die freie Vereinbarung
Heft mit 18 Seiten, DIN A5, auf Umweltpapier gedruckt. Packpapier- Verlag.
Ein grundlegendes anarchistisches Organisationsprinzip, das auf freiwilliger Gegenseitigkeit beruht. Der Naturwissenschaftler und Anarchist Kropotkin hatte mit seinen Schriften auch großen Einfluss auf die revolutionäre Bewegung in Russland. Textauszug: “Durch erhebliche Vorurteile, durch falsche Erziehung und Belehrung gewöhnt, überall nur die Regierung, die Gesetzgebung und die Magistratur zu sehen, sind wir zu dem Glauben gekommen, dass die Menschen sich wie wilde Tiere zerreißen würden, wo der Polizist nicht mehr sein Auge auf uns gerichtet hält, (…).Und doch stehen wir (…) tausend und abertausend menschlichen Gruppierungen gegenüber, die sich in freier Weise gebildet haben und bilden- OHNE die Intervention eines Gesetzes, und die unendlich viel Höheres vollbringen, als solche, die unter gouvernementale Oberherrschaft zu Stande kommen. (…)”
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kredow: Geheimdruckereien im zaristischen Rußland

Aufbau,Struktur,Probleme,Illegalität + Widerstand, 80 Seiten, DinA6 – Nr.e42 Preis: 2,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kautsky: Wiedertäufer

… Seiten, DinA6 – Nr.p12 Preis: 2,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Kautsky: Die Taboriten

(hussitische Befreiungsbewegung in Böhmen, 15. JH.) 50 Seiten, DinA6 – Nr.p11 Preis: 1,20 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Hölz: Anklage gegen die bürgerliche Gesellschaft

Eigentlich die Verteidigungsrede, Moabiter Gericht, … Seiten, DinA5 – Nr.e15 Preis: 1,30 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Herwegh: Deutschland

… Seiten, DinA6 – Nr.v15 >>>>> sorry, momentan leider nicht lieferbar!!!
Preis: 1,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Gorki: 9.Jan. 1905

64 Seiten, DinB6 – Nr.v14 Preis: 1,50 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Paul Goodman: Erziehung – Zwangsjacke oder Freiheit (e11)

Preis: 1,60 €

Paul Goodman: Erziehung – Zwangsjacke oder Freiheit? Zwei Aufsätze gegen die Schule
Hrsg.: Anarchistische Vereinigung Norddeutschland. Heft mit 35 Seiten, DIN A 5
INHALT: * Vorwort von Stefan Blankertz / Beiläufige Erziehung versus Schulpädagogik (1969) / Lernen in Freiheit (1968) / Bibliographie Paul Goodman / Liste deutscher Übersetzungen / Literaturliste zur radikalen Schulkritik
ZUM HEFT: Goodman stellt im ersten Aufsatz die direkte Pädagogik (Schule) der beiläufigen Erziehung (die eine natürliche Funktion gesellschaftlichen Lebens darstellt) gegenüber. Im zweiten Aufsatz zeigt Goodman die Auswirkungen der Institution Schule auf Individuum und Gesellschaft auf und schlägt Alternativen vor; dabei geht er immer von dem Grundsatz aus, dass es nicht darauf ankommt, ein neues monolithisches System zu entwerfen, sondern eine große Vielheit von Möglichkeiten.
ZUM AUTOR: Paul Goodman schrieb philosophische, psychologische und politische Abhandlungen, Romane, Gedichte und Literaturkritiken. Prägend für Goodman war u.a. „der Geist der amerikanischen Tradition“, die Schriften des russischen Anarchisten Peter Kropotkin und der deutsche Philosoph Immanuel Kant (eine interessante Mischung). Goodman war Kritiker der amerikanischen Sozialwissenschaft (v.a. der quantitativen Datensammlung). Er kritisierte deren „Datenfriedhöfe“ und die durch sie vorangetriebene Entmündigung der Menschen. Paul Goodman, jüdischer Abstammung, wurde 1911 in Greenwich Village, New York, geboren. Er studierte englische Literatur, wurde Lehrkraft an der University of Chicago. 1940 entließ man ihn wegen seiner Homosexualität. Ende der 40er Jahre gründete er zusammen mit Fritz Perls das „Institute for Gestalt Therapy“. Goodman lebte jahrelang in Armut am Rande der Gesellschaft, bis er in den 60er Jahren Mitstreiter und Mentor der rebellierenden Jugend („my crazy young allies“) wurde. Er nahm unter anderem Teil am „Free Speech Movement“ (antirassistisch, antimilitaristisch,…), an der Sabotage des Wehrdienstes, der Steuerverweigerungsbewegung gegen den Vietnam- Krieg und an Kampagnen gegen das Schul- Establishment. Paul Goodman starb 1972.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Emma Goldmann: Widerstand (e10)

Preis: 2,50 €

Emma Goldman: Widerstand.
Deutsche Erstübersetzung durch die Anarchistische Vereinigung Norddeutschlands. Broschüre mit 40 Seiten DIN A5,Umweltpapier.
In dieser Broschüre sind folgende Aufsätze enthalten: * Ein Leben * Widerstand. * Was ich denke… über das Eigentum, die Regierung, den Militarismus, die Rede- und Pressefreiheit, die Kirche, über Ehe und Liebe, über Gewalttaten. * Die wirkliche Bedeutung des Anarchismus. * Syndikalismus: Theorie und Praxis. * Sozialismus: Gefangen in der Falle der Politik.
Zur Person: Als ebenso unerschrockene wie wortmächtige Anwältin libertärer Tendenzen war die aus Russland stammende, aber früh nach Amerika gekommene Emma Goldman eine der eigenwilligsten und bekanntesten Persönlichkeiten der anarchistischen Bewegung. 1886 brach sie im Alter von 17 Jahren aus dem russisch- jüdischen Bildungsbürgertum ihrer Familie aus und folgte ihrer Schwester Helene in die Staaten. Unter dem Eindruck der Hinrichtung mehrerer Anarchisten (angebliche Bombenattentäter, das Gericht blieb den Beweis schuldig und ging stattdessen durch Todesurteile gegen die starke anarchistische Bewegung, die u.a. den 8- Stunden- Tag forderte vor ) wurde Emma Goldman zur militanten Anarchistin. Sie wurde mehrfach inhaftiert oder musste „untertauchen“, etwa nach Bergmanns gescheiterten Attentat auf Frick. Von 1906 bis 1917 gab Emma Goldman die anarchistische Zeitschrift „Mother Earth“ heraus und wurde neben Berkman der anarchistische Motor des amerikanischen Anarchismus. Emma Goldman trat ein für eine individuelle revolutionäre Selbstbefreiung vor allem der Arbeiter und für die Gleichberechtigung der Frauen, für eine freie Sexualmoral, und sie bekämpfte jede Form des Militarismus. Wie viele andere Anarchisten und Kommunisten ging sie nach der Revolution nach Russland und wurde enttäuscht von der bolschewistischen Diktatur, die sie als „bürokratisches Monstrum“ bezeichnete. Wie so viele Anarchisten (etwa Proudhon) sprach sie bei Lenin vor, um sich gegen die Verfolgung der Anarchisten durch die Bolschewisten zu wenden- natürlich ohne Erfolg. Nach dem Verlassen Russlands 1921 erschien ein Jahr später ihre Schrift: „Die Ursachen des Niedergangs der russischen Revolution“. Durch Russland desillusioniert wanderte sie erst nach England, später nach Kanada aus, wo sie 1940 starb.
In dem vorliegenden Heft nun äußert sich diese bemerkenswerte Frau zu den Fragen der Freiheit, der Frauen- und Familienemanzipation, über den Anarchismus, den Syndikalismus und gegen eine Staatspolitik, die die Ideen und Energien einer freiheitlichen, anarchistischen Gesellschaftsvorstellung erstickt. 
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Das Elend der Studenten (Paris 68, Situationistische Schrift) (v46)

Preis: 1,50 €

Das Elend der Studenten und der Beginn einer Epoche
Herausgegeben von der situationistischen Internationale und der Projektgruppe Gegengesellschaft. Düsseldorf 1970. Heft mit 37 Seiten DIN A 5 Umweltpapier, mit 6 Schwarz- Weiß- Abbildungen/ Photos.
„Das Elend der Studenten“ löste 1966 den Skandal von Straßburg aus und löst sich heute in einem Skandal auf, der den Beginn einer Epoche einleitet. Die Schrift ist gleichzeitig Anklage und Aufruf an die Studenten, sich von ihren ideologischen Scheuklappen zu befreien und den revolutionären Kampf in den Köpfen zu beginnen, um ihn auf die Straße tragen zu können. Hier stellt sich auch die Frage, ob es politische Freiheit innerhalb akademischer Strukturen überhaupt geben kann. Eine doch sicherlich IMMER sehr aktuelle Frage…
Inhalt: Die Schmach durch ihre Veröffentlichung noch schmachvoller machen. — Es genügt nicht, dass der Gedanke zur Verwirklichung drängt, die Wirklichkeit muss sich selbst zum Gedanken drängen. — Gegen die Hierarchie und Diktatur von Wirtschaft und Staat. — Endlich die Situation schaffen, die jede Umkehr unmöglich macht. — Der Beginn einer Epoche. — Vorschläge an alle Zivilisierten zur generalisierten Selbstverwaltung. — Und die der Lust angelegten Zügel erregen die Lust, zügellos zu leben. — Die Zeit drängt. Wir müssen und trennen. Zurück zur Langeweile, zum Leerlauf, in den Schoß der Lügen und Familien, zur Arbeit.
Auszug: „Wie ein stoischer Sklave glaubt sich der Student umso freier, je mehr ihn die Ketten der Autorität zu Boden ziehen. Genau wie seine neue Familie, die Universität, hält er sich für das gesellschaftliche Wesen mit größter „Autonomie“, während er doch gleichzeitig und unmittelbar von den zwei mächtigsten Autoritätssystemen abhängt: der Familie und dem Staat. Nach der Logik des angepassten Kindes nimmt er an allen Werten und Mystifikationen des Systems teil. Was einst den Lohnabhängigen aufgezwungene Illusionen waren, sind heute von der Masse unterer Führungskräfte getragene, verinnerlichte Ideologien.“
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Helmut G. Haasis 17. Juni – Edelweißpiraten- Trompete von Speyer (p39)

Preis: 3,50 €

Helmut G. Haasis: Drei libertäre Erzählungen
Heft in DIN A6, 96 Seiten.
1. „Berliner, kommt und reiht euch ein! / Wir wollen keine Sklaven sein. / Wir wollen Freiheit, Recht und Brot, /Sonst schlagen wir die Bonzen tot.“ Erzählung eines einst in Ostberlin ansässigen Arbeiterpaares über den Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953
2. „Das Todesurteil über die Trompete“ Eine groteske Erzählung über den pfälzischen Aufstand von 1849. Die Trompete von Speyer.
3. „Schlagt den Streifendienst der HJ entzwei!“ Eine Erzählung über die wilde Jugendopposition (Edelweißpiraten!) im „Dritten Reich“ und deren Folgen bis heute
Über dieses Heft und den Autor der drei Erzählungen: Helmut G. Haasis forschte jahrelang im stillen Studierzimmer zu verschiedenen Freiheitsbewegungen und veröffentlichte seine Untersuchungen in Verlagen und im Rundfunk. Als er eingeladen wurde, an einer Berufsschule seine Themen vorzustellen, fragte er sich, ob er mit dem trockenen wissenschaftlichen Stil wirklich das Interesse der Schüler für Freiheits- und Jugendbewegungen gewinnen könnte- zumal, wenn sie Jahrzehnte oder gar ein Jahrhundert zurücklagen. Er wollte auf gar keinen Fall wie ein Schulbuchautor klingen. Und so schrieb Haasis (selbst antiautoritär eingestellt) mehrere spannende historisch-politische Erzählungen und ließ seine Zuhörer nicht Geschichte pauken, sondern erleben. Diese drei Erzählungen stammen aus dem Umkreis der Studien zum Thema „Spuren der Besiegten“ und waren bei den Berufsschülern besonders beliebt.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Roel van Duyn: Heinzelmenschen

(das Konzept der A’damer Kabouterbewegung) 96S, 96 Seiten, DinA5 – Nr.p27 Preis: 4,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Dutschke: Bibliografie des Sozialismus (v40)

Preis: 2,00 €

Rudi Dutschke: Zur Literatur des revolutionären Sozialismus.Von Karl Marx bis in die Gegenwart.
Aus der SDS- Korrespondenz. Sondernummer 196. Nachgedruckt auf Umweltpapier. 20 Seiten DIN A 5.
Rudi Dutschke gibt hier eine kurze und umfassende Geschichte der sozialistischen Literatur. Da er kein Marxist sondern Antiautoritärer war, verschweigt er auch nicht die libertären und anarchistischen Strömungen. Von den ersten Utopisten (u.a. Weidling, Proudhon) und Frühsozialisten bis zu den Theoretikern der antikolonialen Revolution (u.a. Fanon, Mao, Ché) und des Neokapitalismus (u.a. Mandel, Sweezy). Natürlich finden auch Marx und Engels ihre Erwähnung.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Drahn: Der sozialistische Buchhandel

… Seiten, DinA5 – Nr.v26 Preis: 6,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Huelsenbeck: DADA siegt! (w59)

Preis: 3,50 €

Richard Huelsenbeck : DADA siegt. Eine Bilanz des Dadaismus.
DADanarchistische Reprints 1983. Dieser nach der Originalausgabe im Malik- Verlag, Berlin 1920. Mit einer kurzen Biographie Huelsenbecks.
Broschüre mit 48 Seiten, DIN A 5. Antiquarischer Titel in 1A- Zustand.
Hier erhält der dadaistisch und kunstpolitisch interessierte Mensch einen Einblick in die französische, schweizerische, berlinische,… europäische DADA- Szene, darf sich über Anekdoten, Bild- und Vortrags- Analysen und Statements freuen, erkennt die Bedeutung Picassos für die Bewegung und den (negativen) Stellenwert von Waldens „Sturm“- Abenden, darf miterleben, wie DADA aufwächst, blüht und- natürlich- siegt.
„Was ist dada? Eine Kunst? Eine Philosophie? Eine Politik? Eine Feuerversicherung? Oder: Staatsreligion? Ist dada wirkliche Energie? Oder ist es Garnichts, d.h. Alles?“
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Berkmann: Die Kronstadt-Rebellion (e32)

Preis: 2,00 €

Alexander Berkman: Die Kronstadtrebellion
Neudruck „Sammlung unter der Hand“. Erstmals verlegt in „Der Syndikalist“ von 1923. Heft mit 31 Seiten, DIN A5 Umweltpapier. Mit einer Karte von Kronstadt.
Die Geschichte des Widerstandes von Kronstadt gegen die bolschewistische Einheitspartei, der in einem Blutbad endete und in dessen Folge Lenin die Gesetze gegen „Konterrevolutionäre“ etc. enorm ausbauen ließ.
INHALT: * Arbeiterunruhen in Petrograd * Die Bewegung Kronstadt und die „Resolution der allgemeinen Versammlung der Mannschaften des ersten und zweiten Geschwaders der Ostseeflotte“ vom 1. März 1921. * Die Bolschewistenkampagne gegen Kronstadt * Die Ziele von Kronstadt; Aufrufe, Faksimile einer Seite der Kronstädter Zeitung „Izvestia“,… * Ultimatum der Bolschewiken an Kronstadt; Manifeste, Aufrufe,… * Der erste Schuss * Die Niederlage von Kronstadt * Nachwort von Berkman: Lehren und Bedeutung von Kronstadt
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Berkmann: Die Idee ist entscheidend (e02)

Preis: 1,50 €

Alexander Berkman: Die Idee ist entscheidend. Aufsätze aus „ABC des Anarchismus“.
EMS- kopp Verlag Meppen. Heft mit 48 Seiten, DIN A 6 auf Umweltpapier.
INHALT: * Biographie Alexander Berkmans (1870-1936) * Einführung von Berkman * Ist Anarchismus Gewalttätigkeit? * Was ist Anarchismus? * Ist die Anarchie möglich? * Warum Revolution * Die Idee ist entscheidend * Vorbereitung zur sozialen Revolution
Aus der Einleitung: „Ich möchte Dir über den Anarchismus erzählen. (…) Ich möchte Dir darüber in einer so klaren und einfachen Sprache erzählen, dass es kein Missverständnis geben kann. Große Worte und hochtönende Phrasen stiften nur Verwirrung. Aufrichtiges Denken verlangt eine klare Sprache.“ (Berkman)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bergmann: Max Hölz

Seine Biografie + die Vorgänge bei seiner Verhaftung, 32 Seiten, DinA5 – Nr.e03 Preis: 1,00 €
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bakunin: Gott und der Staat (e04)

Preis: 4,00 €

Michael Bakunin: Gott und der Staat.
Nach dem Manuskript von 1871 neu übersetzt von Dr. Max Nettlau. Broschüre mit 64 Seiten DIN A 5; auf Umweltpapier gedruckt. Mit einer kurzen Anmerkung Bakunins zu „historischen Sophismen der doktrinären Schule der deutschen Kommunisten“.
Abhandlung über die „Dummhaltung“ des Volkes durch die von Kirche und Staat missbrauchte „natürliche” Glaubensbereitschaft des Menschen. Über Macht auf der einen und Freiheit auf der anderen Seite. Und wie man die Lämmlein von der Schlachtbank wegbringen und zur Revolution ermutigen kann.
„Die Macht ist bis heute nicht humanisiert worden (…). Sie stellt den Gotteskult vor die Achtung vor dem Menschen, (…) die Autorität vor die Freiheit, das Privileg vor die Gleichheit, die Ausbeutung vor die Brüderlichkeit, das Unrecht und die Lüge vor die Gerechtigkeit und die Wahrheit. (…) Macht unterdrückt nicht Laster und Verbrechen, sie schafft sie (…).“ (Bakunin)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bakunin: Worte an die Jugend (p93)

Preis: 1,00 €

Michael Bakunin: Worte an die Jugend * Prinzipien der Revolution
Das Heftchen hat 10 Seiten und ist auf Umweltpapier gedruckt, DIN A 6.
Die Schrift ist erstmalig 1869 erschienen und verfolgte das Ziel, die Jugend Russlands zum Aufstand gegen den Zarismus aufzurufen. Aufgrund der scharfen Repression gegenüber allen sozialistischen Bestrebungen musste die Schrift geheimgehalten werden. Die Folge war das Entstehen eines verschwörerischen Geistes der studentischen Jugend Russlands.
Auf zwei Seiten werden die historischen Gegebenheiten und die Wirkung von Bakunins und anderer revolutionärer Schriften oder Gruppen auf die Jugend Russlands beschrieben. Der Rest ist die Übersetzung des Originaltextes von Bakunin aus dem Jahre 1869, in dem er die Zerstörung des Altbestehenden um JEDEN Preis fordert.
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bakunin: Revolutionärer Katechismus (p92)

Preis: 1,50 €

Michael Bakunin: Revolutionärer Katechismus
Übersetzt von Max Nettlau. Reprint mit 21 Seiten, Heft DIN A 5.
Bakunin gibt hier die Prinzipien des revolutionären Katechismus bekannt, die unter anderem folgende, im Text weiter ausgeführte, Punkte beinhaltet:
Verneinung des Vorhandenseins eines wirklichen, außerweltlichen persönlichen Gottes * Ersetzung des Gotteskultes gegen die Achtung und Liebe der Menschheit, dessen Grundlage das menschliche Gewissen und die individuelle und kollektive Freiheit der Menschen ist. * Die Freiheit ist das absolute Recht jeder erwachsenen Person * Anerkennung der Freiheit des Nächsten * Gleichheit aller als Basis kollektiver Freiheit * Pflicht/ Dogma, die eigene und die Freiheit des nächsten zu achten * Absoluter Ausschluss jedes Prinzips von Autorität und Staatsraison * Freie Entwicklung der Persönlichkeit * Politische und ökonomische Organisationsform(en) * Politische Organisation(en) * Abschaffung von Religion, Monarchie, Republik, Klassen, Rangstufen, Privilegien, Unterschieden * Abschaffung aller moralischer, politischer, gerichtlicher, bürokratischer und finanzieller zentralistischer Staatsmacht und Abschaffung aller Gesetzbücher, Behörden, Banken, Polizeibehörden etc. * Unmittelbare und direkte Wahl von Funktionären * Innere Reorganisation jedes Landes bei absoluter Freiheit des Individuums * Individuelle Rechte * Recht der Assoziationen * Soziale Organisation * Freie und intelligente Arbeit * Die Schule soll die Kirche ersetzen * Zusammenfassung der Grundideen des Katechismus * Revolutionäre Politik
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Bakunin: Freiheitlicher Sozialismus oder Marxismus (p91)

Preis: 1,50 €

Michael Bakunin: Freiheitlicher Sozialismus oder Marxismus
Übersetzt von Dr. Max Nettlau (1924). Heft mit 22 Seiten, DIN A 5. 
INHALT: * Freiheit für Alle * Die Polemik zwischen Anarchisten und Marxisten über die Idee des Staates * Die beschränkte Rolle des Individuums in einer Revolution * Staatlich verordnete Revolutionen müssen scheitern * Freiheit und Gleichheit * Zielgleichheit und Methodendifferenz von autoritären und libertären Revolutionären. Marxismus- Freiheit- Staat * Zusammenfassung der Grundideen des Revolutionären Katechismus (1866)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Die Organisation der autonomen Zellen (v18)

Preis: 1,50 €

Die Organisation der autonomen Zellen
Heft mit 17 Seiten, DIN A 5.
Inhalt (auszugsweise): * 2 Grundprinzipien ideologisch begründeter Organisationsformen: zentralistisch und dezentralistisch * Die Organisationsfrage ist der Frage nach der Funktion unterzuordnen * 4 Kriterien der Effektivität auf die Funktion hin betrachtet: Schnelligkeit, Sicherheit, Steuerbarkeit, Flexibilität * Vergleichbare Organisationen aus Soziologie, Biologie und Ökonomie * Größte Effektivität bei Systemen mit autonomen Untersystemen, d.h. autonomen Zellen (Inklusive kleiner Kultur/Systemvergleich UDSSR und China) * Der Aufbau einer politischen Organisation zur Erfüllung einer revolutionären Aufgabe: 3 Informationsebenen: 1.) Ebene der Autonomen Zellen 2.) Ebene der Verbindungsleute 3.) Ebene der Massenkommunikation * Konfidentensystem (inklusive dreier Schaubilder) * Situationismus, politisch arbeiten nach der Regelkreis- Methode * Modelle für eine übergreifende Organisation (lokale, regionale und überregionale Föderation)
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert

Anarchisten: 10 Kurzbiografien (e04)

Preis: 3,00 €

Anarchisten! 10 Kurzbiografien. Heft mit 72 Seiten, DIN A6. Packpapier- Verlag.
Kurzbiografien (mit den jeweiligen Lebensdaten, Theorien und Kernaussagen, vielen Zitaten und Photos/Skizzen.
Die Broschüre gibt einen guten und verständlich zusammengefassten Überblick über die „Urväter- und Mütter“ des Anarchismus und ihre Philosophien, sowie über die jeweiligen zeithistorischen Umstände. Auch als erste Einführung in den Anarchismus zu empfehlen.
Michail Bakunin 1814- 1876 (Lebensdaten, Bedeutung und Persönlichkeit, Die „qualitative Umwandlung“, Der Kampf der „Internationale“) * William Godwin 1756- 1836 * Emma Goldman 1869- 1940 * Alexander Herzen 1812- 1870 * Peter Kropotkin 1842- 1921 * Gustav Landauer 1870- 1919 * Errico Malatesta 1853- 1932 * Pierre- Joseph Proudhon 1809- 1865 * Rudolf Rocker 1873- 1958 * Voline (d.i. Vsevolod Michailowitsch Eichenbaum) 1882- 1945
Eingestellt am unter Anarchie - Hefte und Bücher, Produkte | Kommentare deaktiviert