Unsere Buchpartner

BUCHPARTNER?
Zunächst sind natürlich alle Leser unserer Bücher auch Buchpartner, genauso, wie unsere Autoren und die Menschen, die dem Verlag in der Not geholfen haben und helfen. Ihnen allen an dieser Stelle ein dickes Dankeschön! Hier sollen aber vor allem jene Buchprojekte und Verlage erwähnt werden, mit denen der Packpapier Verlag Buchkooperationen pflegt und Bücher tauscht. Los geht`s:
(… Die Einzelvorstellungen sind noch in Vorbereitung, aber n paar links gibt`s schon….)

 

BODENSTATION
………

 

MAUSVERSAND
www.maus-versand.de

 

DER RABE RALF
Der Rabe Ralf ist die Umweltzeitung der Grünen Liga e.V. in Berlin, einem Umweltschutzverband, dessen Wurzeln in der Friedens-.und Umweltbewegung der DDR liegen. Im Raben gibt es Neuigkeiten zur Umweltpolitik in Berlin und weltweit, dazu den Gentechnik- Ticker, Veranstaltungs- und Aktionshinweise- und Berichte sowie Anregungen zum Gärtnern in der Stadt. 2009 standen wir auf der großen AntiAtomDemo am Brandenburger Tor zufällig mit unserem Büchertisch neben dem Stand der Grünen Liga. Eine „Räbin“ kam neugierig zu uns: „Seid Ihr etwa der wundervolle Packpapierverlag?“- „Und seid Ihr der wundervolle Rabe Ralf?“ Auf der nächsten AntiAtomDemo am Berliner Hauptbahnhof besprachen wir dann mit der Kräuter- und Pilzexpertin Elisabeth Westphal, die ihre Sammel- und Rezeptideen im Raben veröffentlicht, die gemeinsame Raben/Packpapier- Ausgabe des Wildkräuter- Buches, das Ihr bei uns oder bei der Grünen Liga kaufen könnt. Wir verteilen den Raben bei unseren Büchertouren durch die Bioläden in Berlin und Brandenburg und die Raben verteilen unsere Bücherlisten. Wenn Ihr an einem Raben-Abo interessiert seid, dann meldet Euch bei der Grünen Liga – oder bei uns, dann geben wir den Abo-Wunsch weiter. Der Rabe erscheint ca. alle 2 Monate, kostet nicht viel und wir können ihn sehr empfehlen!

raberalf.grueneliga-berlin.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EINFÄLLE STATT ABFÄLLE
Gemeinsam mit Christian Kuhtz` Verlag aus Kiel, den die meisten von Euch kennen werden, haben wir Antje Ohlhoffs Anleitung zum Bau eines Lehmfachwerkhauses herausgegeben. Wir verkaufen neben diesem Buch und der ebenfalls gemeinsam herausgegebenen Kleinen Ofenkunde natürlich auch alle EsA- Hefte zum Wind-, Sonnenanlagen-, Ofen- und Fahrradbau und die anderen Anleitungen zum Bau ökologischer Maschinen für den Hausgebrauch. Menschen- und umweltfreundliche Tüfteleien, die aus Wohlstandsmüll und Schrott und damit für wenig Geld hergestellt werden können, sind eine Alternative für alle, die kein Geld für teure Technik und Handwerker haben und für diejenigen, die ohnehin keine Lust auf Konsum, sondern auf`s Selbermachen haben!
Weniger bekannt ist, daß Christian auch singt und Gitarre spielt- „naja, Lagerfeuerdiplom vierter Klasse“, sagt er bescheiden.
Er hat für Euch zur kreativ-widerständigen Verbreitung drei Lieder geschrieben, die Ihr hier als mp3 anhören und als pdf ausdrucken könnt. Download und nichtkommerzielle Weitergabe (mit Angabe des Urhebers) und Weiter-Umdichtungen sind ausdrücklich erwünscht!

 

1-Wir-wollen-leben

2-Strahleman

3-Fortschrittslied_Klagelied-Wir-wollen-leben

 

VERLAG KETABHA (Schweiz)
………

 

MATHIEU VERLAG
……..

 

PROJEKTWERKSTATT SAASEN
Gar so viele aktive Anarchisten gibt es ja leider nicht mehr. Manch einer bezeichnet sich zwar selbst als Anarchisten, ist dabei aber zum Beispiel Institutsleiter an der Uni oder Steinewerfer im schwarzen Block. Das mag gut oder weniger gut sein, konsequente Anarchie ist es nicht. Und wo es im Alltag gelebte Anarchie gibt, z.B. in Wohnprojekten oder Kommunen (die allerdings eher irgendeine Form der „Basisdemokratie“ praktizieren), fehlt es meist an theoretischen Einlassungen oder kritischen Untersuchungen der alternativen Szene. Anders bei Jörg Bergstedt und seinen Projektwerklern: hier kommen gelebte Anarchie, widerständlerischer Umweltschutz und kritische Analyse zusammen. Persönlich hat Jörg keinen Bedarf an Geld, weiß aber sehr wohl, wie er für seine Projekte an die staatlichen Fördertöpfe rankommt; das ist zwar nicht so unser Ding, weil wir auch hier Unabhängigkeit anstreben, aber schließlich ist Jörgs umgekehrte Expropriation auch ok. Mit Jörg tauschen wir Packpapier-Bücher gegen seine Seitenhieb- Verlagsveröffentlichungen.

www.projektwerkstatt.de/pwerk/saasen.html
www.seitenhieb.info
JAN STERNECK
www.sterneck.net

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.