Julius Bab Die Berliner Boheme

14,90€

Produktbeschreibung

Wir freuen uns, daß wir den Nachfolger des Igelverlags (heute ist`s ein Imprint-Verlag) überzeugen konnten, dieses Büchlein neu aufzulegen! Merci dafür!
Julius Bab: Die Berliner Boheme
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Michael M. Schardt 2. Auflage 2014, ISBN 978-3-86815-592-1 105 Seiten, mit Abbildungen
Klappentext:
Das Buch „Die Berliner Bohème“ gilt als wichtigstes Zeugnis der vom Wilhelminischen Bürgertum als subversiv empfundenen Literaturszene Berlins der (vorletzten) Jahrhundertwende. Gleichzeitig dokumentiert es ihre Geschichte seit der Zeit ETA Hoffmanns. Der Verfasser Julius Bab (1880-1955) war in Berlin als Dramaturg tätig. Er gab die „Dramaturgischen Blätter“ heraus und trat als Kulturkritiker und Biograph u.a. von R. Dehmel, B. Shaw, G. Landauer und F. Hebbel hervor. Als junger Mann gehörte er verschiedenen Berliner Künstlerzirkeln an. 19939 emigrierte er über Frankreich in die USA.
INHALT:
Vorwort * Vom Wesen der Bobeme * Die Bobeme der Romantiker (E.T.A. Hoffmann und Devrient) * Die Bobeme der Romantiker (Grabbe und Heine) * Die »Freien« bei Hippel (Stirner) * Zwischenzeit (1850-1880)* Die Brüder Hart * Literaturverein „Durch“ * Friedrichshagen * Berliner Bohème um 1890 * Bohème, Sozialdemokratie und Anarchismus * Die neuromantische Bohème (Dehmel und Przybyszewski) * Paul Scheerbart und Peter Hille * Das letzte Lustrum der Berliner Bohème (Neue Gemeinschaft – Die Kommenden – Überbrettl) * Gegenwart * Vom Sinn der Bohème * Abbildungsverzeichnis * Nachwort