Alternativer Betriebsplan Kastanienhof (p111)

9,00€

Produktbeschreibung

Kastanienhofgemeinschaft: Alternativer Betriebsplan KASTANIENHOF
148 Seiten, DIN A5, illustriert, Handwerkerklebebindung. Packpapier Verlag Osnabrück
„Es geht nicht darum, endlich Gewinne einzufahren, sondern das Geträumte auf eine sachliche Grundlage zu stellen. Dazu werden eine Reihe von Idealen und Träumereien einer wissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Planung unterzogen.“
Im westthüringischen Eichsfeld, 20km von Göttingen, liegt der Kastanienhof, zu dem 7 ha Land gehören. Der Hof hat sein Gesicht in den letzten Jahren immer wieder verändert- da nicht nur die jeweiligen Bewohner, sondern auch Lehrlinge, Praktikanten und Seminarteilnehmer neue Ideen einbringen. Ziel des Hofes ist die Gestaltung und Verbreitung ökologisch-solidarischer Land- und Gartenkulturen, es bestehen Vernetzungen mit anderen Lebens- und Betriebsgemeinschaften. Auf dem Kastanienhof wird biologisch-dynamisch und nach permakulturellen Ansätzen gearbeitet, es gibt Streuobstwiesen, Spezialgetreidesorten, Gemüsegärten inkl. Saatgutgewinnung, Nutztiere, einen Handwerkerhof (Lehm, Holz, Metall), eine Pflanzenkläranlage und Seminarräume.
INHALT:
1. EINLEITUNG * 2. INNERE BEWEGGRÜNDE * 3. DER HOF UND SEINE UMGEBUNG * 4. NATÜRLICHE VORAUSSETZUNGEN: Geologie * Klima * Boden 5. ANTROPOGENE VORAUSSETZUNGEN: Landschaftsbild * Äußere Verkehrslage * Marth und sein Umfeld * Im Dorf* Betriebe und Einrichtungen im Dorf * Wichtige Betriebe und Einrichtungen im regionalen Umfeld * Die Hofanlage * Geschichte * Geschichte von Marth * Geschichte der Landwirtschaft in Marth * Geschichte des Hofes * Soziale Beziehungen zu den Nachbarn * 6. PROJEKTINTERNE SITUATION:  Beschreibung der Personen und Wohnsituation* Rechtsstruktur * Finanzlage * 7. GEBÄUDE * 8. TECHNISCE AUSRÜSTUNG * 9. AKTUELLER LANDBAU des Kastanienhofs * Tierhaltung * Pflanzenbau * Verarbeitung * 10. AKTUELLER LANDBAU der Agrargenossenschaft Arenshausen e.G. und der Milchviehanlage Marth GmbH * 11. PLAN-BETRIEBE * 12. LANDWIRTSCHAFT: Grundsätzliches zur Landwirtschaft * 13. PFLANZENBAU: Grundsätzliches zum Pflanzenbau – Saatgutpflege * Ackerbau * Übersicht der Fruchtfolge 1: Süßlupine — Kartoffel/Hackfrucht – Futterrübe – Emmer – Ackerbohne — Nackthafer/Hafer * Arbeitszeitbetrachtung Fruchtfolge 1: Humusbilanz — N-Bilanz — Investitionen im Ackerbau * Übersicht der Fruchtfolge 2: Topinambur und Schweine – Hanf — Dauerroggen/Waldstaude – Grünland – Nutzungssystem – Arbeitszeitbedarf — Erträge und Futterbilanz – Investitionen * Obst: Obsternte und Obstverarbeitung — Deckungsbeitrag Apfelsaft — Deckungsbeitrag Zwetschgenmus — Deckungsbeitrag Sauerkirschaufstrich — Deckungsbeitrag Süßkirschen — Investitionen Obstverarbeitung*
14. HOFPLANUNG AUS PERMAKULTURELLER SICHT: Landschaftsgestaltungsplan der Hofumgebung * Essbare Landschaft * Zonierung der Hofflächen 15. TIERHALTUNG auf dem Kastanienhof: PFERDEHALTUNG — Heu-, Stroh und Haferbedarf — Auflistung der Fixkosten für die Pferdehaltung – Arbeitszeitbedarf — Arbeit mit Pferden – Pferdegeräteinvestitionen * ZIEGEN — Idee der
Ziegenhaltung — Die Thüringerwaldziege — Die Herde-Größe, Registrierung, Herdbuchzucht — Die Haltung — Die Fütterung der Ziegen – Sommerfütterung – Winterfütterung – Lämmerfütterung — Der jährliche Futterbedarf — Milchleitung und –gewinnung — Der Dungbeitrag — Die Verarbeitung und Vermarktung der Ziegenprodukte – Arbeitszeitbedarf — Investitionen Ziegen –Stallumbau – Weidehaltung — Milchgewinnung und Verarbeitung
* DER ESEL * RINDER: Grundsätzliches zur Rinderhaltung — Das Rote Höhenvieh — Der Rinder- und Pferdestall – Einstreu – Mistanfall – Jaucheanfall — Fütterung der Rinder — Fütterung der Nachzucht — Gesamtbedarf an Futtermitteln — Der Auslauf – Arbeitszeitbilanz — Deckungsbeiträge Rinderhaltung * MILCHKUH: Ammenkuh – Investitionen Rinderhaltung  — Investitionen Stallumbau — Investitionen Auslauf — Gesamtinvestitionen Rinderhaltung * SCHWEINE: Das Deutsche Sattelschwein und Grundsätzliches zur Schweinehaltung — Die Nachzucht — Die Haltung — Die Hüttenkonstruktion — Der Dunganfall — Die Fütterung — Fütterung der Sau — Fütterung der Mastschweine — Die praktische Fütterung — Der Futtermittelbedarf — Der Vermarktung — Der Arbeitszeitbedarf — Deckungsbeiträge Schweinehaltung – Zuchtschwein – Mastschwein — Investitionen Schweine * 16. WIRTSCHAFTLICHE GESAMTBETRACHTUNG der Landwirtschaft * Vermarktung * Förderungen, Beihilfen * Gesamtarbeitszeit * Gesamtfestkosten * Gesamtlohnaufwand * Deckungsbeiträge und Erfolgsgrößen * Gesamtübersicht der Investitionen * 17. HANDWERK * 18. KLEINGEWERBE * Investitionen Hofladen * 19. SOZIALES * 20. BILDUNGSARBEIT * 21. Literatur * 22. Adressen * 23. Anhang