Pieper: Willkommen! Gastfreundschaft weltweit (g166)

12,50€

Produktbeschreibung


Werner Pieper (Herausgeber und Co.- Autor):
Willkommen! Gastfreundschaft weltweit.

216 Seiten starkes Buch, großes Format: 20 x 20 cm. Mit schönen Schwarz- Weiß- Photos.
Ein wunderbares Buch, um einen ersten Überblick über Leben und Gewohnheiten der Bevölkerung verschiedener Länder zu gewinnen. Die Texte wurden zusammengestellt von einem erprobten Globetrotter und Praxis- Ethnologen. Vorgestellt werden über 70 Länder.
Klappentext:
Diesseits aller Statistiken ist ein Fremder ein Mitmensch, einer wie du und ich, nur von woanders. Die Begegnung mit dem Fremden ist eine Chance, eigene Vorurteile abzubauen, Laschheit, Schüchternheit
und Ignoranz zu überwinden und die Freuden der Fremden-Freundlichkeit zu kosten. Wer selber einmal den eigenen Sprach- und Kulturraum verlassen hat, weiß, was eine Hilfe in der Fremde bedeuten kann. Stell dir vor, du triffst einen Menschen aus Vietnam, der Türkei oder Lesotho; einen Moslem oder einen Juden. Du möchtest ihn gerne einladen, weißt aber nur wenig über seine Kultur, potentielle Vorlieben und religiöse Gebote. Dann wird dir dieses Buch ein freundschaftlicher Ratgeber sein. Hier findest du, was du schon immer über andere Kulturen wissen wolltest:
Kurzbeschreibungen der Begrüßungsrituale, Feiertage, Religionen, des Brauchtums, der Tabus, der Ernährung etc. aus rund 70 Ländern. Längere Beiträge zur Gastfreundschaft in der Türkei, Südasien, Japan, China, Westafrika usw. * Zur Gastfreundschaft im Islam, im Judentum und bei Indianern. * lnfos über die Geschichte der Gastfreundschaft und des Gastgewerbes bei uns. * Aufklärung über die Rolle des Gastmahls, das Gastgeschenk, Essenstabus sowie die Feste vieler Kulturen. * Begegnungshilfen, Tips und Warnungen vor Fettnäpfchen. * Über Gastfremde und Fremdfreunde, über die umgekehrte Migration, den Tourismus * Ein Ethno – Knigge für alle, die viel mit fremden Gästen zu tun haben: Behörden, Krankenpflegepersonal, Gastronomen usw., für potentielle Gastgeber und alle, die nicht isoliert im deutschen Glashaus hocken wollen.
Inhalt: Neben einer alphabetischen Übersicht über die Gebräuche, Riten und Gewohnheiten in den einzelnen Ländern findet der Leser folgende Texte in diesem Buch: * Vorwort * Das globale Dorf* Eine persönliche Einleitung des Herausgebers: Vom Gastgeber zum Obdachlosen — Meine Karriere als Gast — Lernprozesse als Gastgeber * Von gestern und heute: Gastfreundschaft bei den Altvorderen — Spuren früher Gastfreundschaft — Gastregeln aus dem Jahr 1735 kommerziellen Gastwesens — Sergius Golowin: Zur Wiederentdeckung des Gastes — Vom Tourist zum Gast — Wolle mer `n roislasse? — Nicht immer ein Kinderspiel * Gastmahl, Essenstabus, Gesten und Feste: Gastmahl und Tabus — Das Geschenk in der Südsee — Zur Ordnung der Geschenke in Japan — Gastgeschenke — Gesten und Gebärden — Der Name — Ein Jahr voller Freude — Eva- Maria Blum:  Feiern in der multikulturellen Stadt — Feste- heilige Tage — Claudia Emmendörfer- Brößler: Das indische Fest Holi — Kodomo-no-hi, das japanische Fest der Kinder — Das Odwira- Fest in Ghana  — Chanukka, das jüdische Lichterfest * Beispiele aus aller Welt: Achmed A.W. Khammas: Gastfreundschaft in arabischen und islamischen Ländern — Hakan Songur:  A la turca. Türkische Kultur „kurzbelichtet“ — Sharon Levinson:  Vom Unterschied zwischen Schrift und Realität. Gastfreundschaft im Judentum. — Roman Schweidlenka: Ohne Zwang. Von Indianern, Zeremonien und Buffalo- Steaks — Peter Oeltze von Lobenthal, Jean Trouillet und Werner Pieper: Jemand, der gastfreundlich ist, ist auch neugierig- ein Gespräch über Gastfreundschaft in Westafrika — Ludmilla Türing:  Südasien; Vielfalt und Tabus — Molto Menz, Evi Schmidt, Yokiko Miura: Ossis und Wessis: Japaner bei uns — Jane Majchrzak: Höhere Wesen oder wilde Tiere? Fremd in China — Richard Majchrzak: „Willkommen“ im Pazifik * Vor und hinter der eigenen Haustür: Claudia Müller- Ebeling:  Viele Kulturen unter einem Dach — Micky Remann: Gastfeinde- Fremdfreunde — Susanne Amatosero: Ein ziemlich milder Winter — Rainer Ostermuth: Homo inkognito oder: der unbekannte Andere — Haris Katsoulis: Die umgekehrte Migration- der Tourismus — Notizen zum Tourismus — Norbert Thomma: Mindestabstand zu Pinguinen- über die INKUBI — K.- H. Wehkamp:  Was macht Ausländer krank? * Stippvisiten: Das Fremde und unser Selbstverständnis — Wege  zum Globalen Dorf — Guten Morgen, Herr Müller — Gastfreundschaft in Turkistan — Lassen wir unsere Seelen aufs Abstellgleis schieben? * Reisebüro für visuelles Reisen: Autoren und Autorinnen — Register — Weiterführende und benutzte Literatur — Weitere Quellen — Auf ein Neues oder zwei — Mehr Stoff