Sering: Faschismus und Monopolkapitalismus (v72)

5,00

Beschreibung

Preis: [yak_price] [yak_buy]




Sering Faschismus


Faschismus
und Monopolkapitalismus. 124 Seiten dick, DIN A 5.


Es
handelt sich bei „Faschismus und
Monopolkapitalismus“ um einen Reprint des Buches von
Richard Löwenthal, das er 1936 unter dem Pseudonym Paul Sering
veröffentlichte. Diese Schrift wurde von der APO
wiederentdeckt, wie eine auszugsweise abgedruckte Podiumsdiskussion
zwischen Löwenthal, Rudi Dutschke und Marcuse dokumentiert. Im
Verlaufe dieser Diskussion von 1967 bezeichnet
Löwenthal Dutschke als seinen Schüler.


INHALT: * Aus einer Podiumsdiskussion mit
Richard Löwenthal, Rudi Dutschke und Herbert Marcuse in Berlin
1967.
* Die
Wandlung des Kapitalismus
… Das Wachstum der
potenziellen Produktivität : Die Entwicklung der
Produktionskräfte/  Die Entwicklung des
Akkumulationsfonds … Die Hemmung der
Produktivitätssteigerung durch die Schranken der Akkumulation:
Die Schranken der Akkumulation  und die Mittel ihrer
Überwindung./ Die Kapitalvernichtung als Ausgleich zwischen
Akkumulationsfonds und Verwertungsmöglichkeiten.  …
Der Doppelcharakter des Monopolkapitalismus: Die Funktion des
Monopols./ Monopole und technischer Fortschritt … Der Doppelcharakter
des staatlichen Interventionismus: Der Staat als Förderer
gesamtökonomischer Rationalität./ Der Staat als
Förderer monopolkapitalistischer Expansion. Der
Imperialismus./ Der Subventionsstaat./ Der Staat als Organisator der
Kapitalvernichtung./ Die historische Folge der Staatsfunktionen …
Geschichtliche Tendenzen des Prozesses * Der Faschismus, Teil 1:
Vorraussetzungen und Träger
… Die Wandlung der
Klassen  … Das System der Interessendemokratie: Entwicklung
und Funktion der Klassenorganisation./ Entwicklung des
Parteiensystems./ Die Mechanik der Interessendemokratie. … Die
Entstehungskonstellation des Faschsimus: Die Interessen in der Krise./
Das Parteiensystem in der Krise./ Die Interessendemokratie in der
Krise./ Die Arbeiterbewegung als Objekt der Krise. … Die
faschistische Partei: Massenbasis und Ideologie./ Kampf- und
Organisationsmethoden./ Faschistische Partei und faschistische
Bewegung. … Die faschistische Revolution: Der Verlauf./ Faschistische
und proletarische Revolution./ Historische Grundlagen und Charakter. * Der Faschismus, Teil 2: System
und Widersprüche
… Der faschistische Staat:
Der Apparat./ Staat und Gesellschaft./ Die Widersprüche der
faschistischen Wirtschaftspolitik./ Faschismus und Imperialismus. …
Massenbasis des Faschismus und die oppositionellen Kräfte: Die
Wandlung der Massenbasis./ Das Verschwinden der demokratischen
Oppositionsformen./ Die Grundlagen der neuen Opposition./ Natur und
Schranken der antifaschistischen Kräfte. * Historische Vorraussetzungen des
deutschen Nationalismus
… Das Erbe des Kaiserreiches:
Die Kräftekonstellation im Kaiserreich./ Die Rolle der
Staatsmaschine./ Die ideologischen Resultate … Die Konterrevolution
in der Republik: Der konterrevolutionäre Ansturm (u.a. der
Kapp- Putsch)./ Verfassungsmäßige Reaktion. … Die
Krise * Die Aufgaben der
deutschen Revolution
(aus der „Zeitschrift
für Sozialismus“ , Juni 1936) … Fragestellung …
Die revolutionäre Krise … Die Bedingungen des Sieges der
Revolution … Die Klassenfronten in der Revolution. … Um die
Orientierung der Arbeiterbewegung * Was
ist Volkssozialismus?
(aus der „Zeitschrift
für Sozialismus“, September 1936) … Die
Arbeiterbewegung in der Epoche des Machtkampfes … Sozialismus,
Klasseninteresse und Volk … Der Volkssozialismus als
sozialdemokratische Richtung: Klassenkampf und Nation./
Bündnisproblem und Agrarpolitik./ Die europäische
Orientierung./ Neue Geistesfronten- mit wem?./ Die Konsequenzen … Der
Volkssozialismus in reiner Gestalt: Otto Strasser und das
Hitlersystem./ der Weg zum Ständestaat./ Die Planwirtschaft
mit Erblehen./ Das völkische Europa./ Was ist
Volkssozialismus? … Die Geschichtsphilosophie des Volkssozialismus:
Neue Entscheidungen- neue Werte. / Die Methode der idealistischen
Geschichtsdeutung./ Die Resultate der idealistischen Geschichtsdeutung
… Der Volkssozialismus und der kommende Krieg * Nachruf auf Richard
Löwenthal
. „Richard Löwenthal,
ein „unjüdisch jüdischer“ Geist
ist tot.“ Biographischer Nachruf auf 
Löwenthal in der von ihm gegründeten
„Jüdischen Allgemeinen“ vom 22.08.1991.